Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schmorbrand in der FH Dornbirn

Verletzt wurde niemand.
Verletzt wurde niemand. ©VN
Aus unbekannter Ursache hatte sich bei 24 Batterien der USV-Anlage ein Schmorbrand entwickelt.

In der Nacht auf Samstag kam es gegen 03:10 Uhr in einem Technikraum der FH Dornbirn zu einem Schmorbrand von Batterien. Die Feuerwehr Dornbirn konnte in dem Technikraum im 1. Obergeschoss zunächst eine starke Rauchentwicklung feststellen.

Aus unbekannter Ursache hatte sich bei 24 Batterien der USV-Anlage ein Schmorbrand entwickelt (USV - Unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen). Aufgrund der austretenden, ätzenden Batteriegase musste die Feuerwehr mittels Atemschutz die Batterien zum Ausgasen ins Freie bringen. Das Objekt wurde anschließend durch technische Lüfter vom Rauch gereinigt.

Verletzt wurde niemand.

Die Einsatzkräfte

Am Einsatzort waren 35 Mann der Feuerwehr Dornbirn mit 7 Fahrzeugen, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 5 Sanitätern, die Polizei mit 4 Beamten und ein Mitarbeiter der VKW.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Schmorbrand in der FH Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen