Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlinger wechselt aus Deutschland zu HLA-Finalist Hard

Roland Schlinger unterschrieb für drei Jahre bei den Hardern.
Roland Schlinger unterschrieb für drei Jahre bei den Hardern. ©AP
Nach vier Jahren beim deutschen Bundesliga-Absteiger Balingen-Weilstetten wechselt Österreichs Handball-Nationalspieler Roland Schlinger in der kommenden Saison zum heimischen Spitzenclub Alpla Hard. Wie die Vorarlberger am Dienstag bekanntgaben, unterzeichnete der 31-Jährige Rückraumspieler einen Dreijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.

Für den gebürtigen Wiener ist es eine Art Rückkehr, spielte er doch schon von 2002 bis 2010 abgesehen von einem Jahr beim spanischen Club Leon für Hards Lokalrivalen Bregenz und holte dabei fünf Meistertitel. “Mit Roland konnten wir unseren Wunschkandidaten für den Rückraum für uns gewinnen”, erklärte Hard-Manager Hansjörg Füssinger, dessen Team im HLA-Finale am Montag von den Fivers in ein drittes und entscheidendes Spiel gezwungen worden war.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Schlinger wechselt aus Deutschland zu HLA-Finalist Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen