AA

Schlinger als Maskenmann beim Nationalteam

Maskenmann Roland Schlinger
Maskenmann Roland Schlinger ©ÖHB
Seit Sonntagabend ist das Männer-Handball-Nationalteam zu einem viertägigen Trainingslehrgang in Bregenz kaserniert, am Donnerstag geht es für Teamchef Patrékur Jóhannesson und die Mannschaft zum Viernationenturnier nach Danzig (POL).

Mit dabei alle Top-Spieler aus der deutschen Bundesliga: auch Kapitän Viktor Szilagyi ist bereits im Teamcamp eingetroffen, wird jedoch wie Robert Weber und Janko Bozovic nicht mit nach Polen reisen.

Mit dabei ist auch Roland Schlinger, den ein Nasenbeinbruch Anfang Oktober ein wenig zurückgeworfen hat: mittlerweile ist der Balingen-Legionär bereits wieder in den Spielbetrieb eingestiegen und avanciert von Spiel zu Spiel immer mehr zum Torjäger Nummer 1 bei den Balingern. Dennoch ist der Nasenbeinbruch noch nicht vollständig verheilt, daher trägt der angehende Jurist im Training nach wie vor eine Schutzmaske.

Schlinger: “In den ersten Spielen konnte ich die Verletzung teilweise ganz gut vergessen, aber dann fehlt manchmal doch der letzte hundertprozentige Einsatz, weil man die noch nicht ausgeheilte Verletzung im Hinterkopf hat. Mittlerweile geht es aber bereits sehr gut, im Training gibt die Maske aber zusätzlichen Schutz.”

Programm Teamlehrgang (30.10. – 07.11.2011)
So – Mi: 2x Training/Tag in Bregenz
Do: Abreise nach Danzig (POL)
Fr: 20:00: AUT vs. POL
Sa: 15:00: AUT vs. RUS
So: 15:00: AUT vs. BLR

Quelle: ÖHB

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Schlinger als Maskenmann beim Nationalteam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen