AA

Schlägerei nach Erste-Liga-Spiel in Lustenau

Fangruppen prallten aufeinander - Zwei Festnahmen.
Fangruppen prallten aufeinander - Zwei Festnahmen. ©VOL.AT/Steurer/Symbolbild
Lustenau - Rund um das Fußball-Erste-Liga-Spiel Austria Lustenau gegen LASK Linz (1:2) ist es am Freitagabend in Lustenau  zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fans und der Polizei gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwei Personen festgenommen.

Die Polizei ging bereits im Vorfeld des Spiels von möglichen Problemen aus. So zeigte sich, dass Hooligans aus Augsburg, die eine “Fan-Freundschaft” mit Teilen der Austria-Anhängerschaft pflegen, angereist waren. Ihnen wurde wegen eines aufrechten Stadionverbotes der Eintritt verwehrt. Die Abgewiesenen verhielten sich daraufhin laut Polizeiangaben aggressiv. Auch auf der Seite der Linzer Fans kam es bereits vor Spielbeginn zu einem Polizeieinsatz, weil ein 18-Jähriger einen Polizisten tätlich angegriffen hatte. Der junge Mann wurde festgenommen.

Fans prallen aufeinander

Nach dem Spiel prallten die Fans der beiden Teams aufeinander, als Vorarlberger und Augsburger über Zäune kletterten, um eine Schlägerei zu beginnen. Die Polizei trennte die rivalisierenden Gruppen und nahm einen 27-Jährigen aus der Gruppe um die Fans von Austria Lustenau fest. Ein Auto wurde durch Steinwürfe beschädigt, zudem wurde eine WC-Anlage im Stadion vollständig verwüstet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Lustenau
  • Schlägerei nach Erste-Liga-Spiel in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen