Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Schiff ahoi“ beim MoHi Feldkirch

Abfahrt zum Schiffsausflug nach Bregenz.
Abfahrt zum Schiffsausflug nach Bregenz. ©Emir T. Uysal
In den vergangenen, spätsommerlichen Tagen wurden die Segel gehisst und die Sonne und das Wasser genossen.
Schiff ahoi beim Mobilen Hilfsdienst

FELDKIRCH Über dreißig Helferinnen folgten der Einladung der ARGE MoHi, die zum landesweiten MoHi-Helfertreffen eingeladen hat. Gemeinsam mit über 800 Unterstützer verbrachten sie auf der MS Austria und auf der MS Vorarlberg schöne und unbeschwerte Stunden. Landesrätin Katharina Wiesflecker und Kitty Hertnagel dankten den vielen Helfern für den treuen Einsatz und für die unzähligen Stunden, die so viele Klienten des ganzen Landes tagtäglich in Anspruch nehmen können. Mit vielen Helfern aus dem ganzen Land wurden aus Feldkirch Andrea Fend und Inge Joike für 20 Jahre und Inge Polt für 25 Jahre MoHi-Treue geehrt. Der Nachmittag auf dem Bodensee bleibt in guter Erinnerung und ein großer Dank richtet sich an alle, die den Nachmittag vorzüglich organisiert und finanziert haben.

Weiter gings in Nofels

In derselben Woche stand am Freitagnachmittag beim „Zemmasi“ in Nofels auch das Thema „Schiff ahoi“ auf dem Programm. Die Dekorationen und die Lieder stimmten ein in das Leben auf Hoher See und viele Besucher fühlten sich, gestärkt mit Kaffee und feinem Kuchen, in der angenehmen Atmosphäre sichtlich wohl. „An diese Stelle gilt der Dank allen ehrenamtlichen Musikanten und Musikantinnen sowie allen Helfern mit Elfriede Frener und Michaela Doppelbauer, die den wöchentlichen Nachmittag so bunt und abwechslungsreich gestalten“, so Wolfgang Breuß, Geschäftsführer MoHi Feldkirch. ETU

Factbox:

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben,oder Unterstützung durch den MOHI wünschen, wenden sie sich bitte an: Mobiler Hilfsdienst Feldkirch, Magdalenastraße 9, 6800 Feldkirch, Tel: 05522/32732 oder mohi@feldkirch.at, www.mohi-feldkirch.at

„Zemmasi in Feldkirch“

Jeden Freitagnachmittag von 15 bis 17 Uhr im Haus Nofels. Jeden Dienstagnachmittag von 15 bis 16 Uhr im Antoniushaus am Blasenberg. Singfreudige Menschen sind zu diesen Nachmittagen herzlich eingeladen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • „Schiff ahoi“ beim MoHi Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen