Scheidender Festspiel-Intendant Pountney erhält Auszeichnungen von Bund und Land

Die Republik ehrt David Pountney.
Die Republik ehrt David Pountney. ©VOL.AT/Steurer
Bregenz. Der scheidende Intendant der Bregenzer Festspiele, David Pountney, erhält im Rahmen der Festspiel-Eröffnung von Bundespräsident Heinz Fischer das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen. Ebenso wird ihm Landeshauptmann Wallner das Silberne Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg überreichen.
Luftbilder von der Seebühne
David Pountney zur Ordensvergabe

Das geht aus Aussendungen der Präsidentschaftskanzlei sowie des Landes Vorarlberg hervor. Neben dem Bundespräsidenten werden bei der Eröffnung im Festspielhaus auch Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) und Festspielpräsident Hans-Peter Metzler Reden halten.

“Wien zartbitter”

Das von David Pountney gestaltete künstlerische Programm wird einen Vorgeschmack auf die heuer unter dem Motto “Wien zartbitter” stehenden Festspiele bieten. So wird etwa die belgische Sopranistin Ilse Eerens das “Lied von der Wachau” aus der Oper “Geschichten aus dem Wiener Wald” von HK Gruber singen, deren Uraufführung am Mittwochabend die Eröffnungs-Premiere bilden wird. Gruber und Patrick Summers dirigieren die Wiener Symphoniker und die JOV Street Band.

Der Kartenvorverkauf für die 69. Bregenzer Festspiele läuft, jedoch sind für die 29 Aufführungen von Mozarts “Zauberflöte” auf der Seebühne bereits 90 Prozent aller Karten vergriffen. (red/APA)

Alles rund um die Bregenzer Festspiele 2014

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Scheidender Festspiel-Intendant Pountney erhält Auszeichnungen von Bund und Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen