AA

Scheckübergabe bei der Hofstalder Funkenzunft

Jonathan Bösch, Sebastian Hagen, Brigitte Sperger, Ralf Breiner, Christian Fetz
Jonathan Bösch, Sebastian Hagen, Brigitte Sperger, Ralf Breiner, Christian Fetz ©Pezold/Hofstalder
Mit ihrer Spende leisten die Hofstalder einen Beitrag an den Verein Seiltänzer, die sich für krebskranke Kinder einsetzen.

Lustenau. Kürzlich konnte die Hofstalder Funkenzunft aus den Einnahmen der Grill Pool Challenge eine Spende an den Verein Seiltänzer übergeben. Dankbar nahm Brigitte Sperger den Scheck der Zünftler entgegen, denn jede Spende hilft. Der Seiltänzer ist ein Symbol für die Situation, in der sich an Krebs Erkrankte befinden.

Hilfe in schwierigen Zeiten

Die Angst als ständiger Begleiter, Operationen, Behandlungen und Therapien bestimmen den Alltag. Nicht nur die Betroffenen selbst, auch die Angehörigen stehen unter großem Stress und stehen vor der schwierigen Aufgabe, die Krankheit zu überwinden. Um zusätzlich Kraft zu spenden, soll die psychoonkologische Betreuung aller Betroffenen gefördert werden. Mit ihrem Scheck hat die Hofstalder Funkenzunft ein Zeichen für die Menschlichkeit gesetzt. Helfen, wo man helfen kann und sich für seine Mitmenschen einsetzen, auch das gehört zu den Aufgaben von Vereinen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Scheckübergabe bei der Hofstalder Funkenzunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen