AA

Schafft Feldkirch Sensation?

Aufsteiger Feldkirch trifft in der dritten Runde der Regionalliga zu Hause auf den SAK...

Einen unangenehmen Gegner hat BW Feldkirch heute in der Regionalliga West zu Gast: Mit dem SAK kommt eine sehr konterstarke Elf ins Waldstadion. Dennoch wollen Stocker und Co. zumindest einen Punkt holen.

Die Freigabe für Petrovic vom kroatischen Verband fehlt noch, Michael Lang ist weiterhin nicht dabei, ansonsten kann Trainer Sturn aus dem Vollen schöpfen. Feldkirch hofft vor allem auf die Unterstützung der Zuschauer, die wie beim ersten Heimspiel für einen Punktezuwachs sorgen sollen.

Beim Derby zwischen Nenzing und Altach sind die Gäste höher einzuschätzen, bei der Dobler-Elf fällt Schnellrieder sicher aus. Ein Einsatz von Reiner entscheidet sich erst beim Abschlusstraining. Nenzing wird aber sicher alles daran setzen, dem Favoriten ein Bein zu stellen.

“Pflichtsieg” heißt die Devise für Hard gegen Reichenau. Mader kann noch nicht spielen, Klocker soll zumindest auf die Bank. Vor allem die Schwächen in der ersten Halbzeit sollen beim – vorläufigen – Tabellenletzten ausgemerzt werden, das heißt: Chancen müssen ganz einfach besser verwertet werden.

Das Topspiel findet zwar außerhalb Vorarlbergs, aber mit Ländle-Beteiligung statt: Der FC Lustenau spielt bei den Tirol-Amateuren. Beim Leader sind alle fit, Trainer Eric Orie ist davon überzeugt, in Tirol Punkte zu holen.

Schwierig ist die Aufgabe auch für Lauterach in Kufstein, denn die Tiroler Unterländer haben im Cup in Lustenau Trainer Wawra positiv überrascht. Ein Remis erhoffen sich aber Erath, Kribernegg und Co. trotz des Fehlens von Winkler auf alle Fälle.

(Bild: VN)

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Schafft Feldkirch Sensation?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.