AA

Schäden an der Frutz, rasche Behebung

Bürgermeister und Stellvertreter der an der Frutz liegenden Gemeinden besichtigten dieser Tage den gesamten in ihrem Verantwortungsbereich liegenden Frutzlauf. Die schäden sollen bladmöglichst behoben werden.

Neben den Schäden im Bereich der Gemeinde Zwischenwasser gab und gibt es eine Reihe von Schäden im Bachbett. Nach Besprechungen mit dem Landeswasserbauamt wurden folgende Punkte besprochen und werden umgesetzt.

Kiesentnahme aus der Frutz
Seitens Landeswasserbauamt wird die Kiesentnahme im Ausmaß von rund 100.000 m³ (!) ausgeschrieben, die Vergabe erfolgt in den nächsten Tagen. Sollten größere Mengen Kies privat benötigt werden, wäre das Einvernehmen mit jener Baufirma herzustellen, die den Auftrag dazu erhält. Da die Frutz teilweise Kiesaufschüttungen mit mehr als zwei Meter Mächtigkeit hat, ist die Entnahme wichtig. Es ist geplant, unverzüglich zu beginnen und im März 2006 abzuschließen, also rechtzeitig vor üblicherweise das Schmelzwasser des Winters einsetzt.

Behinderungen am Frutzdamm während der Kiesentnahme
Zwangsläufig kommt es während der Kiesentnahme zu Behinderungen am Frutzdamm, da eine Kiesentnahme von geschätzt immerhin rund 1.000 m³/Tag bis März 2006 zu dementsprechenden Fahrbewegungen führt. Radfahrer, Jogger und Spaziergänger werden um Verständnis gebeten, dass der Weg teilweise nur erschwert passierbar sein wird bzw. teilweise auch gesperrt werden muss. Schlussendlich aber dient es der Sicherheit von uns allen.

Holzentnahme
Durch das Hochwasser wurde auch sehr viel Holz im Uferbereich der Frutz angeschwemmt und liegt dort. Teil des Auftrages an eine Baufirma ist die Beseitigung dieses Schwemmholzes. Sollten seitens “Privaten” Holzbedarf bestehen, so gibt es seitens der Frutzkonkurrenz kein Einwand und Holz kann von jedermann (unter Berücksichtigung allfälliger Behinderungen – siehe oben) entnommen werden.

Die Mitgliedsgemeinden der Frutzkonkurrenz sind bestrebt, die Frutz rasch wiederum in jenen Zustand zu versetzen, der für die notwendige Sicherheit aller erforderlich ist.

Quelle: Marktgemeinde Rankweil

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Schäden an der Frutz, rasche Behebung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen