Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schach: U18-Meistertitel und Turniervorfreude

Die Spielerinnen und Spieler der U10 und U12 warteten gespannt auf das Startzeichen des Schiedsrichters Gerhard Fröwis.
Die Spielerinnen und Spieler der U10 und U12 warteten gespannt auf das Startzeichen des Schiedsrichters Gerhard Fröwis. ©Gemeinde
Februar und März sind jedes Jahr intensive Monate für den Schachklub Lustenau.

Lustenau. In den Semesterferien fanden im Spiellokal in der Rheinstraße 23 die Landesmeisterschaften der U10, U12 und U14 statt. An diesem Wochenende sind die Clubmitglieder bei der Organisation der Schach-Rallye in der Mittelschule Rheindorf im Einsatz.

Während des Schuljahres treffen sich die Schachbegeisterten immer dienstags im Clublokal. Ab 18 Uhr trainieren Kinder, Jugendliche und Einsteiger, ab 20 Uhr messen sich die Erwachsenen in der Vereinsmeisterschaft oder ab Ostern im Frühlingscup.

Jugendlandesmeisterschaften in Lustenau

„In Lustenau spielten die Klassen U10, U12 und U14“, berichtet Turnierleiter Gerhard Fröwis. „Hier war der Modus wie bei den Erwachsenen mit 90 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug für jeden Spieler festgelegt. Bei den U18-Meisterschaften, die in Hohenems ausgespielt wurden, gibt es einen Lustenauer Sieger: Uros Nisavic spielte ein tolles Turnier mit sechs Siegen und einem Remis“, freut sich Gerhard Fröwis.

Dritte Auflage des Rallye-Turniers

„Die Schachrallye ist eine Turnierserie für Kinder und Jugendliche. Sie beginnt im September oder Oktober und dauert bis März. In der Mittelschule Rheindorf findet das zweitletzte Turnier der Serie statt. Am Samstag, den 29. Februar wird ab 13.30 Uhr die Kategorie Schulschach ausgespielt. Dieses Turnier besteht aus sieben Runden im Schweizer System, mit je zehn Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler. Es wird nach Blitzschachregeln gespielt. Am Sonntag spielen Jugend, Schüler und U8 ihr Turnier. Es werden jeweils fünf Runden mit verschiedenen Bedenkzeiten gespielt“, berichtet Julia Novkovic, die das Turnier zusammen mit Gerhard Fröwis leiten wird. „Außerdem wird es Bewegungsmöglichkeiten in der Turnhalle geben und der Internationale Meister Milan Novkovic wird für Partieanalysen zur Verfügung stehen. Für die Spieler der U8 ist es die letzte Möglichkeit, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren“, laden Julia Novkovic und Gerhard Fröwis Schachspielerinnen und Schachspieler, aber auch interessiertes Publikum zum Turnier ein.

Senioren-Landesmeisterschaften im März

Die Senioren spielen ab dem 4. März ihre Landesmeisterschaft in Lustenau. „Mit über 40 Meldungen stoßen wir fast an die Grenzen unseres Klublokals“, berichtet Organisator Erich Peterlunger. „Aufgrund der vielen Anmeldungen können wir das Seniorenturnier nicht vollrundig spielen. Wir werden neun Runden spielen. Eine Partie dauert etwa zwei Stunden, da jeder Spieler eine Stunde Bedenkzeit hat. Wir werden nach Schnellschachregeln spielen. Zum Abschluss der Seniorenmeisterschaft bieten wir wie üblich ein Blitzturnier an. Das Abschlussessen im Steakhouse darf natürlich auch nicht fehlen.“


Schach-Rallye
29. Februar ab 13.30 Uhr und 1. März ab 9 Uhr in der Mittelschule Rheindorf

Senioren-Landesmeisterschaft
Ab 4. März, 14 Uhr

Trainingsabende jeden Dienstag um 18 Uhr (Einsteiger und Jugend) und 20 Uhr (Erwachsene) in der Rheinstraße 23

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Schach: U18-Meistertitel und Turniervorfreude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen