SC Röfix Röthis stark ersatzgeschwächt

Im Heimspiel gegen Mäder muss Röthis auf drei wichtige Akteure verzichten.
Im Heimspiel gegen Mäder muss Röthis auf drei wichtige Akteure verzichten. ©Thomas Knobel

Röthis. Noch nicht ganz abgeschlossen ist das Nachspiel zwischen Kienreich FC Wolfurt und dem Vorjahres-Vorarlbergliga-Vizemeister SC Röfix Röthis. Die Sperren wurden zwar verhängt, aber die Vereinsverantwortlichen des Vorderländer-Klubs haben an die Disziplinarkommission des Vorarlberger Fußballverbandes ein Schreiben entsendet und die Vorfälle genau unter die Lupe genommen. Laut Röthis-Präsident Andreas Nachbaur wird sich in den nächsten Tagen die Disziplinarkommission damit auseinandersetzen und etwaiige Konsequenzen ziehen. Den die schwache Schiedsrichterleistung hat maßgeblich zum Skandal beigetragen. Für das Heimspiel am kommenden Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, Sportplatz Ratz, gegen FC Mäder sind Goalie Marcel Domig (2 Spiele unbedingte Sperre), Francisco dos Santos und Marko Pakic (beide ein Spiel-Sperre) nicht mit von der Partie. Auch Tormann Nummer zwei Patrick Stuhlmaier steht aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Das Tor der Röthner gegen Mäder wird Patrick Schwenninger hüten. Mäder ist in dieser Saison noch ohne Sieg. Übrigens: Röthis-Trainer Zeljko Milosevic erhielt für sein unsportliches Verhalten eine Geldstrafe von 50 Euro aufgebrummt.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Röthis
  • SC Röfix Röthis stark ersatzgeschwächt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen