AA

SC Hohenems verspielte ersten Puck auf den Meistertitel

©Luggi Knobel
52 Minuten führte SC Hohenems im dritten Finale gegen HK Kufstein mit 3:1 und verlor noch mit 3:4
Szenen Hohenems vs Kufstein
NEU
Szenen Hohenems vs Kufstein I
NEU

Enttäuschung war nicht nur beim Schlittschuhclub Hohenems riesengroß, sondern auch bei den 1050 Zuschauern bei kalten Temperaturen im Stadion Herrenried. Hohenems führte im dritten Finale gegen Kufstein mit 3:1 und verlor noch mit 3:4 - am Freitag folgt in Kufstein Spiel Nummer vier. Der Kufstein Spieler Robert Schopf schoss in der letzten Sekunde nach 60 Minuten das 4:3-Siegtor und sorgte für Enttäuschung im Emser Lager. 40 Schüsse gab Hohenems in Richtung Tor des Kufstein Goalies Thomas Hechenberger aber nur dreimal gab es was Zählbares. Schon im ersten Drittel verabsäumten es die Hausherren eine vorentscheidende Führung herauszuschießen. Doch der 1:1-Ausgleich in Überzahl der Tiroler war nicht korrekt, weil es keine Zweiminutenstrafe gegen HSC Spieler Thomas Auer war. In der Finalserie steht es nun 2:1 für Hohenems.

3. Finale in Hohenems: Tiroler Landesliga: SC Hohenems - HK Kufstein 3:4; Torfolge: 3:26 1:0 Johannes Hehle, 6:24 1:1 (PP) Alexander Feichtner, 19:11 2:1 Julian Grafschafter, 28:32 3:1 Roman Scheiber, 51:30 3:2 Robert Schopf, 52:45 3:3 Leevi Ahonen, 60:00 3:4 Robert Schopf

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • SC Hohenems verspielte ersten Puck auf den Meistertitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen