Sattelberger Kinderumzug in Klaus

Faschingsumzug der anderen Art in Klaus
Faschingsumzug der anderen Art in Klaus ©hwe
Klauser Faschingsumzug

Einen “Faschingsumzug der anderen Art” gab es in Klaus. Der bereits traditionell, seit vielen Jahren immer am Faschingssonntag Nachmittag stattfindende Umzug hat es in sich. Begleitet von der eigens für diesen Anlass zusammengestellten Guggamusik “Original Sattelberg Schränzer”, bei der jeder mitmachen darf der Lust und Laune hat, zogen die kleinen und großen Klauser Faschingsnarren durch die Sattelberg Straße. Entlang der Sattelberg Straße legte der Umzug immer wieder sogenannte Boxenstops, bei denen die “Mäschgerle” von Privatpersonen ordentlich verpflegt wurden ein, ehe es zur Endstation Gasthaus Birke ging, wo der Faschingshöhepunkt ordentlich gefeiert wurde. Für den richtigen Sound sorgten weiterhin die “Sattelberg Schränzer”, welche ihren einzigen Auftritt in vollen Zügen genossen.
Mittendrinn und nicht nur dabei auch der Klauser Vize – Bürgermeister und Landtagsabgeordnete Gerd Wiesenegger mit Gattin. “Der Umzug ist zwar klein , aber oho. Da macht es einfach Spaß mit dabei zu sein”, so Wiesenegger der sich zusammen mit den Mäschgerle schon auf das nächste Jahr freut wenn es wieder heißt “gehen wir zum Sattelberger Kinderumzug”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Klaus
  • Sattelberger Kinderumzug in Klaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen