Sandra hofft auf einen Lebensretter an Weihnachten

Typisierungsaktion Geben für Leben: Dornbirner SV hofft auf einen Lebensretter für Sandra
Typisierungsaktion Geben für Leben: Dornbirner SV hofft auf einen Lebensretter für Sandra ©TK
Im Klubheim von Dornbirner SV haben sich etwa dreihundert Menschen typisieren lassen.
Typisierung im DSV-Klubheim
NEU
Typisierung im DSV-Klubheim für Sandra
NEU
Typisierung im DSV-Klubheim für Sandra I
NEU
Suche eines Lebensretter für Sandra
NEU

Anfang Oktober hat die Dornbirnerin Sandra (45) eine schockierende Diagnose erhalten und befindet sich seitdem im Krankenhaus. Sie ist leider an Leukämie erkrankt. Die Hoffnung lebt aber, dass Sandra wieder gesund wird. Die Suche nach einem passenden Stammzellenspender läuft auf Hochtouren. Bei der Typisierungsaktion im Klubheim von VN.at Eliteligaklub Emma&Eugen Dornbirner SV haben fast dreihundert Menschen sich typisieren lassen. In den nächsten zwei Monaten werden die Tests ausgewertet und hoffentlich war ein Lebensretter mit dabei. Alle Hofffnungen ruhen nun auf eine der dreihundert Menschen, aber auch rund 15.000 Typisierungen von der ganzen Welt sind ein Hoffnungsschimmer. Ein großer Dank gebührt dem Verein Geben für Leben mit Obfrau und Toni Russ Preisträgerin Susanne Marosch mit Mitarbeiterin Cemanul Kartan, die sich wie viele Menschen in den Dienst der guten Sache gestellt haben.

„Wir haben nicht mit so viel Anteilnahme der Menschen gerechnet. Der Andrang bei der Typisierung war sensationell. Der Verein Dornbirner SV dankt allen Beteiligten, angeführt von den Vorstandsmitgliedern mit Obmann Herbert Lenz an der Spitze plus den Spielern und Trainern der ersten Kampfmannschaft aber auch der großen Vorarlberger Fußballfamilie mit ihren Vereinen. Die Unterstützung und Hilfsbereitschaft war riesengroß“, sagt DSV ehrenamtlicher Funktionär Daniel Lenz. Natürlich hat auch der Vater Heinz Widmann der erkrankten Tochter Sandra und der Ehemann Rick Wesley bei der Typisierungsaktion tatkräftig mitgeholfen. 

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Sandra hofft auf einen Lebensretter an Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen