Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Saisonauftakt mit Europacup

©Verein
Englische Wochen gleich zu Beginn der neuen Saison für den ALPLA HC Hard

Als erstes österreichisches Herrenteam startet der ALPLA HC Hard in die Saison 2016/17. Bereits am Freitag, 2. September, werden die Roten Teufel ihr Heimspiel in der 1.Qualifikationsrunde zum EHF-Cup bestreiten. Anpfiff gegen den niederländischen Meister OCI-Lions ist um 19 Uhr (Sporthalle am See).

Durch die Vorverlegung der Partie auf Freitagabend konnte eine Terminkollision mit dem Champions-League-Qualifikationsturnier am 3. und 4. September in Bregenz vermieden werden. „Wir wollten unser EHF-Cup-Spiel von Anfang an nicht zeitgleich mit dem Turnier in Bregenz austragen. Es war schwierig, den Termin zu verschieben. Dank an die OCI-Lions und an die EHF, die einer Vorverlegung zugestimmt haben“, so Thomas Huemer, Sportlicher Leiter des ALPLA HC Hard.

Das Rückspiel gegen die Niederländer findet am Samstag, 10. September, um 19.30 Uhr in Sittard statt. Sollten der fünffache heimische Meister diese Hürde meistern, so wartet in der 2. Qualifikationsrunde mit dem SKA Minsk (BLR) bereits ein ganz starker Gegner auf die Truppe von Neo-Cheftrainer Petr Hrachovec.

Der Auftakt in der Handball Liga Austria (HLA) erfolgt für die Ländle-Truppe am Dienstag, 6. September (19 Uhr, Sporthalle am See) mit dem Heimspiel gegen Westwien. Für das darauffolgende Auswärtsspiel bei Aufsteiger Ferlach muss noch ein Termin unter der Woche gefunden werden. Somit starten die Harder gleich mit zwei englischen Wochen in die neue Saison.

Eine erste Standortbestimmung für die Roten Teufel vom Bodensee steht bereits am Samstag (11 Uhr) an. Zum Abschluss des einwöchigen Trainingslagers in Schaffhausen (SUI) steht das erste Vorbereitungsspiel beim Schweizer Erstligisten TSV Fortitudo Gossau (mit dem Ex-Harder Phillip Jochum im Tor) auf dem Programm. Hard-Coach Hrachovec kann bis auf Boris Zivkovic (Kreuzband) und Roland Schlinger (Muskelverhärtung in der Wade) seinen gesamten Kader zum Einsatz bringen.

Das erste Testspiel in eigener Halle bestreitet Hard am Dienstag, 2. August (19 Uhr) gegen St. Otmar St. Gallen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Saisonauftakt mit Europacup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen