AA

Saharastaub: Auto waschen oder doch lieber warten?

©VOL.AT/Mayer
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Der Saharastaub hinterlässt eine rot-gelbe Schicht auf Autos. Muss man jetzt gleich zur Autowäsche oder kann man den Staub abwischen?
Saharastaub auf Autos
NEU
Saharastaub erreicht Österreich

Diese Woche geht der Saharastaub in Vorarlberg um. Er wird wohl noch ein paar Tage in der Luft liegen. Doch muss man mit dem Auto gleich zur Waschanlage, wenn der Staub sich ablegt? Jürgen Wagner vom ÖAMTC Vorarlberg klärt auf.

Saharastaub lagert sich auf Autos ab. Bild: VOL.AT/Mayer

Abwaschen statt -wischen

"Man soll ihn auf jeden Fall abwaschen - am besten in der Waschanlage", erklärt Wagner. Wenn man ihn mit einem Lappen abwische, bestehe die Gefahr, dass er den Lack zerkratze. Der Staub ist mineralisch und wirkt somit laut dem Experten wie Schmirgelpapier.

Staub hinterlässt keine Flecken

Solange man nicht versucht, ihn abzuwischen, passiert nichts: "Wenn er ein paar Tage auf dem Auto bleibt, spielt das auch keine Rolle", verdeutlicht Wagner. Eine normale Autowäsche reiche zur Entfernung aus. "Es braucht kein anderes Programm", so der ÖAMTC-Sprecher gegenüber VOL.AT. Der Staub hinterlasse auch keine langwierigen Flecken. "Wenn man dann am Wochenende in die Waschanlage fährt, reicht das vollkommen aus", meint er abschließend.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Saharastaub: Auto waschen oder doch lieber warten?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen