Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Säure in Guntramsdorf ausgetreten

Dieser Lkw enthielt den beschädigten Container.
Dieser Lkw enthielt den beschädigten Container. ©FF Guntramsdorf
Zu einem großen Schadstoffeinsatz kam es am Montag, 10. Oktober, in Guntramsdorf. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stellte sie fest, dass Dampf aus einem Feuerbunker ausgetreten war. 
Säureunfall in Guntramsdorf

Außerdem bemerkten die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf einen stechenden Geruch. Die erste Annahme war daher, dass es sich um eine Säure handelte. Deshalb alarmierte der Einsatzleiter den speziellen Schadstoffzug des Bezirkes Mödling.

Aufgrund der am UN-Nummer erkannten die Einsatzkräfte, dass es sich um Essigsäureanhydrid handelte, eine feuergefährliche und ätzende Flüssigkeit. Nach Absprache mit dem Firmenstandortleiter rüsteten sich Feuerwehrmänner mit Schutzanzügen aus und erkundeten die Lage aus der Nähe.

Einsatz mit dem Gabelstapler

Mit einem Stapler wurden die zusammenhängenden Container ins Freie gebracht und der schadhafte Container in eine Sicherheitsauffangwanne gestellt. Danach konnte der betreffende Container mittels Wasser gekühlt werden. Anschließend wurde der Container kontrolliert in ein Auffangbecken abgelassen. Es erfolgte eine permanente Kontrolle der Temperatur des Behälters mittels Wärmebildkamera.

Anschließend erfolgte die Reinigung und Durchlüftung des Feuerbunkers. Die eingesetzten Feuerwehrmänner mussten anschließend dekontaminiert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Säure in Guntramsdorf ausgetreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen