AA

Rummenigge verteidigt Bale-Transfer

Karl-Heinz Rummenigge hat Real Madrids Präsidenten Florentino Perez im Zusammenhang mit dem 100-Millionen-Rekordtransfer von Gareth Bale in Schutz genommen.
Real präsentiert Gareth Bale

“Er ist kein Finanzhasardeur”, betonte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München in einem Interview der Tageszeitung “tz” (Mittwoch). “Ich kenne Florentino Perez gut, er ist ein ausgesprochen seriöser Kaufmann – und auch ausgeschlafen”, konstatierte Rummenigge.

Rummenigge rechnet vor

Die Verpflichtung des Walisers Bale sei auch mit Blick auf das Financial Fair Play “nicht das Problem”, sagte Rummenigge und rechnete vor: “Real Madrid hat fünf, sechs Spieler vorher für Wahnsinns-Geld verkauft, zuletzt erst Mesut Özil für 50 Millionen Euro.” Da Bale mit seinem Sechsjahresvertrag den spanischen Top-Club pro Jahr “circa 17 Millionen Euro an Abschreibung” koste, sei der Transfer damit für die laufende Saison “mehr als überkompensiert”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rummenigge verteidigt Bale-Transfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen