AA

Ruggell: Männer wollen Schülerin zu Auto locken

Die Polizei warnt davor, in Panik zu verfallen.
Die Polizei warnt davor, in Panik zu verfallen. ©APA
Auf Whatsapp und Facebook kursiert derzeit ein Schreiben einer Schule in Liechtenstein. Einer Schülerin sei auf dem Heimweg der Weg mit einem Auto abgeschnitten worden.

In dem Brief der Schule wird von einem “unguten Vorfall” gesprochen. “Einem Mädchen wurde auf dem Heimweg von einem Auto der Weg versperrt und zwei Männer haben sie, aus welchem Grund auch immer, zu sich gewunken”, so die Leitung der Schule. Die Schülerin habe aber richtig reagiert und sei mit dem Fahrrad weggefahren.

Facebook Screenshot
Facebook Screenshot ©Facebook Screenshot

Die Landespolizeidirektion bestätigte den Vorfall, wie “FM1Today” berichtet. Die Eltern der Schülerin hätten den Vorfall bei der Polizei gemeldet. Trotzdem solle man jetzt nicht in Panik verfallen, es wären keine ähnlichen Vorfälle gemeldet worden.

Trotzdem werde die Polizei an betreffender Schule jetzt öfter patrouillieren. Die Schülerin konnte keine näheren Angaben zum Auto oder den Männern machen, deshalb konnten die Beamten noch keine weiteren Schritte einleiten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Liechtenstein
  • Ruggell: Männer wollen Schülerin zu Auto locken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen