Rückkehr an die alte Wirkungsstätte

©Privat
Nach zehn Jahren spielt ein Exprofi wieder für den ältesten Fußballklub Vorarlbergs

Schon in der Saison 2010/2011 war der Abwehrspieler Christoph Kobleder als Profi beim FC Lustenau 1907 unter Vertrag. Ein Jahrzehnt später kehrt der Ex-SW Bregenz Kicker ins Stadion an der Holzstraße zurück. Der Routinier soll als Leitfigur mit den jungen Eigenbauspielern den ältestes Fußballklub Vorarlbergs sportlich wieder nach oben führen. 
Christoph Kobleder: „Es hat mich gefreut, dass der Verein auf mich zugekommen ist. Gerne möchte ich mit meiner Erfahrung den Weg des FC Lustenau rund um Neocoach Philipp Eisele unterstützen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe.“ Abgänge vier und fünf stehen aber zu Buche. Mit Luca Hollenstein verliert der Vorarlbergligaklub seinen Kapitän. Er wird ab Herbst studieren gehen. Der Rumäne Alin Mutu wird FC Lustenau verlassen, der Nichtösterreicher hat mehrere Angebote aus dem Profibereich vorliegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lustenau
  • Rückkehr an die alte Wirkungsstätte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen