Rückkehr aus der "Sommerfrische"

Zahlreiche Helfer brachten die über 130 Tiere sicher ins Tal
Zahlreiche Helfer brachten die über 130 Tiere sicher ins Tal ©Helmut Köck/Katharina Vonbrül
Impressionen vom Almabtrieb

Frastanz. Bei strahlendem Spätsommerwetter kehrten die Schafe von der Garsella Alpe am Fuße der Drei Schwestern nach Amerlügen zurück.

“Heuer weideten an die 130 Schafe der Jura und Suffolk Rasse auf der Garsella Alp. Sechs Lämmer wurden in 1.759 m Höhe geboren”, berichtet Kurt Studer, der bereits 35 Jahre mit Freude die Schafalpe betreut und schon als Bub seinem Vater half.

Zahlreiche Freiwillige halfen mit, die Tiere mit vier Stunden Gehzeit sicher ins Tal zu geleiten, wo schon die Bauern aus verschiedenen Gemeinden auf die gut ernährten Sommerfrischler warteten. Und so manch ein Lamm wollte dann schon gar nicht weg von der Herde, wurden vermutlich auch Tierfreundschaften beim Alpleben geschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Rückkehr aus der "Sommerfrische"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen