AA

Rotkreuz-­Volksschüler vertreten Ländle in Wien

Kampf der Gefahr - die Schüler der 4c Rotkreuz siegten bei der Kinderolympiade
Kampf der Gefahr - die Schüler der 4c Rotkreuz siegten bei der Kinderolympiade ©Pezold
Spielerisch mit Gefahren umgehen, lernten acht Volksschulklassen bei „Safety on Tour“ in der Eishalle.
Rotkreuz-Volksschüler vertreten Ländle in Wien

Lustenau. Letzten Mittwoch war es wieder soweit, die Safety Tour 2015 machte Halt im Ländle und insgesamt 196 Dritt- und Viertklässler hatten sich mit ihren Lehrpersonen in der Rheinhalle eingefunden, wo sich die Kinder für das Safety-Tour Finale qualifizieren konnten. Als Veranstalter fungierte wie immer der Vorarlberger Zivilschutzverband, unterstützt vom Roten Kreuz Lustenau, der Vorarlberger Bergrettung mit ihren Hundeführern, der Wasserrettung, dem Dornbirner Bergrettungsdienst, Christophorus 8, Rekruten der Bregenzer Bilgeri Kaserne und der Crew des Polizei-Hubschraubers Libelle, wurden die Schüler bei den Sicherheitsbewerben über mögliche Gefahren im Alltag informiert. Die Feuerwehr Lustenau führte eine Lösch- und Drehleiterübung durch.

Bei Spaß und Spiel Sicherheit lernen

Beim Safety-Würfelspiel, dem Mobilkom-Handyspiel, mussten die Kinder zahlreiche Fragen über Sicherheit beantworten, beim Radfahrbewerb hieß es Sicherheit vor Schnelligkeit. Viel Spaß gab es beim Löschbewerb, wo „Zielspritzen“ angesagt war und die Wettkämpfer schlugen unter den lauten Anfeuerungsrufen ihrer Schulkameraden wahre Kapriolen. Das Animationsteam, welches die Kinderolympiade durch ganz Österreich begleitet, leistete wieder ganze Arbeit und brachte die Stimmung in der Halle zum Kochen. Mit dem Safety-Tour-Song stachelten die Wettkämpfer sich gegenseitig an und liefen zu Höchstform auf, es wurde um jeden Punkt gekämpft. Zum Aufbessern der Punktezahlen mussten dann auch die LehrerInnen beim Lehrer-Würfelspiel ran.

Als am Nachmittag Lawinensuchhund Titus (8) mit seinem Hundeführer von der Drehleiter in schwindelnde Höhen gehievt wurde, geschah dies unter den staunenden Augen der Schüler, die sich auf dem Dach der Eishalle versammelt hatten. Und dann endlich war es soweit, die Rangliste der Sicherheits-Spiele wurde bekannt gegeben: Rang acht erreichte die 4b der VS-Kirchdorf, Rang sieben die VS-Gaschurn, die 4c von Kirchdorf errang den sechsten, die 4a Kirchdorf den fünften Platz. Viert wurde die 4b Lustenau-Rotkreuz, auf dem Siegertreppchen auf dem dritten und zweiten Rang landeten die Schüler der 4b und 3b der VS-Feldkirch Altenstadt. Mit 327 Punkten schafften es die Schüler der 4c Klasse der VS-Rotkreuz, die auch am 12. Juni Vorarlberg in Wien vertreten wird, wo das Safety-Tour Finale stattfinden wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Rotkreuz-­Volksschüler vertreten Ländle in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen