AA

Rotkreuz-Abteilung Feldkirch unter neuem Kommando

Der neue Kommandant der RK-Abteilung Feldkirch, Maximilian Partsch (Mitte), und seine Stellvertreter, Lukas Frick (l.) und Michael Hrach (r.), wurden offiziell in ihren neuen Funktionen begrüßt.
Der neue Kommandant der RK-Abteilung Feldkirch, Maximilian Partsch (Mitte), und seine Stellvertreter, Lukas Frick (l.) und Michael Hrach (r.), wurden offiziell in ihren neuen Funktionen begrüßt. ©RKV
Maximilian Partsch wurde per (Brief-)Wahl zum neuen Kommandanten gewählt. Er löst Gerhard Kräutler, der Anfang des Jahres in die Geschäftsführung des Landesverbands gewechselt hat, ab.

Zeitgleich wurde auch das Stellvertreteramt per Wahl neu besetzt: Nun steht dem Neo-Kommandanten ein Duo zur Seite, nämlich Lukas Frick und Michael Hrach.

Eigentlich hätte die Wahl eines neuen Kommandanten bzw. seines Vizes für die Rotkreuz-Abteilung Feldkirch erst 2022 stattgefunden. Doch da der seit 2007 amtierende Kommandant, Gerhard Kräutler, mit Anfang dieses Jahres in die Geschäftsführung des Rotkreuz-Landesverbands gewechselt hatte, musste das Wahlprozedere vorgezogen werden. Seit wenigen Tagen steht nun fest: Sanitätsunteroffizier und ausgebildeter DGKP (diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger) Maximilian Partsch übernimmt das Kommando über die Rotkreuz-Abteilung Feldkirch.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Rotkreuz-Abteilung Feldkirch unter neuem Kommando
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen