Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Röthner feierten den Funkensonntag

Der Röthner Funken, ein wahres Prachtstück.
Der Röthner Funken, ein wahres Prachtstück. ©hwelte
Röthner Funken 2010

Das “Funkenabbrennen” ist einer der ältesten und schönsten Bräuche des Jahres, in früheren Zeiten diente er zum “Austreiben” des Winters.
Fast das ganze Dorf, sowie zahlreiche Besucher aus den Nachbargemeinden hatten sich dazu zum Röthner Funken versammelt.
Bereits am Nachmittag herrschte emsiges Treiben am Funkenplatz. Viele Familien nutzten da schöne Wetter für einen Besuch bei den Funkenbauern. Speziell die Kinder, hatten dabei beim bereits traditionellen Funkenkasperle ihren großen Spaß. Thomas Rein und sein Team füllten zweimal das Funkenzelt bis auf den letzten Platz und ließen Kinderaugen leuchten.
Pünktlich um 19.00 Uhr entzündeten die Funkenmeister Christof Düringer und Edi Knünz, zusammen mit Funkenbauer Franz Bickel dann den 15 Meter hohen Röthner Prachtfunken, musikalisch umrahmt mit zünftiger Marschmusik der Harmoniemusik Röthis.
Tosenden Applaus spendeten die zahlreich erschienen Zuschauer, als sich Funkenhexe Hermine mit einem Riesenkracher verabschiedete und anschließend Funkenzunft Obmann, Pyrotechniker Martin Lang ein Feuerwerk aller erster Sahne in den Himmel zauberte.
Ein würdiger Abschluss des Röthner Funkens 2010 bildete der Funkentanz, bei dem Lokalmatador Harry Keckeis zu den “letzten Drei” aufspielte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Röthis
  • Röthner feierten den Funkensonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen