Rot-Weiß-Rot-Gida Demo in Bregenz untersagt

©VOL.AT/Steurer
Bregenz - Nichts wird es mit dem ersten Aufmarsch des Pegida Ablegers Rot-Weiß-Rot-Gida in Bregenz am kommenden Sonntag. Die Demonstration wurde von der Polizei verboten.

Ursprünglich wollten die selbsternannten Patrioten rund um Susanne H. am Samstag in Bregenz aufmarschieren, aufgrund des Frauenlaufs wurde die Veranstaltung dann auf Sonntag verschoben. Doch auch am Sonntag wird es nun in Bregenz keine Rot-Weiß-Rot-Gida Demonstration geben.

Gründe für Verbot ausreichend

Wie am Freitag bekannt wurde, hat die Landespolizeidirektion nach eingehender Prüfung die Demonstration untersagt. Auf Nachfrage bei der Polizei, wurde bestätigt, dass nach Ansicht der Exekutive ausreichende Gründe für ein Verbot der Veranstaltung vorliegen und deshalb ein negativer Bescheid an die Anmelderin ausgestellt werden musste. Welche Gründe dies sind, wollte die Polizei nicht mitteilen. Da der negative Bescheid direkt an die Anmelderin ergangen ist, dürfe man die Gründe nicht veröffentlichen.

Veranstalter gibt sich kämpferisch

Unverständnis für das Verbot gibt es von Seiten der Veranstalter, die sich auf ihrer Facebook Seite kämpferisch geben und vom Niedergang Vorarlbergs sprechen. Allerdings wurde das Verbot bislang auch nicht angefochten. Es bleibt abzuwarten wie die Veranstalter nun reagieren und ob sie nach dem mittlerweile zweiten Verbot einen dritten Anlauf wagen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Rot-Weiß-Rot-Gida Demo in Bregenz untersagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen