Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Roots & Wings Embodiment: Lochauerin plant erotisches Festival im Raum Bregenz

©Screenshot Facebook/Christine Gruber, VOL.AT/Mayer
Christine Gruber aus Lochau plant Mitte September ein etwas anderes Festival mit intimen Workshops und Tanz in Bregenz und Umgebung.
Vaginal-Steaming und Co.

Sie ist ehemalige freischaffende Luftartistin und ausgebildete psychosomatische Energie- und Körpertherapeutin, arbeitet im Ländle aber seit 2017 als freie Energetikerin: Christine Grubers Berufsleben ist sehr vielseitig, sie beschäftigt sich gerne mit Bewegung, Darstellung und Körper. "Ich mache Workshops rund um den Beckenboden und rund um Grenzen und Kommunikation in der Beziehung, biete aber auch Einzelsessions an", fasst die in Lochau lebende Humanenergetikerin ihr Berufsfeld kurz und knapp zusammen.

Raum schaffen

Neuerdings versucht sie sich übrigens auch als Veranstaltungsplanerin: Die Idee zum erotischen Festival "Roots & Wings", das vom 16. bis 22. September in Bregenz, Lindau und Umgebung stattfindet, kam Christine Gruber ganz plötzlich: "Ich hatte einfach Lust bevor der Herbst beginnt einen Raum zu schaffen, um sich nochmal zu verwöhnen", erklärt Christine im VOL.AT-Gespräch. "Auch um zusammenzukommen, in den eigenen Körper zu kommen und auch einfach Zeit miteinander zu verbringen ohne Stress und ohne Handy." Es gehe auch darum, Tiefe zu spüren, gleichzeitig aber auch um das lustvolle Miteinander, das im Stress verloren gehe.

Wurzeln stärken

Das Festival trägt den Namen "Roots & Wings Embodiment" und ist benannt nach einer von Christines Workshopreihen. Doch was hat dieser Name zu bedeuten? "Der Grund ist ganz einfach, dass ich in meiner Arbeit gerne die Wurzeln stärke", so die Humanenergetikerin aus Lochau. Das könne man etwa durch richtige Atmung oder Körperbewusstsein erreichen. "Und wenn man sich da wirklich gut verankert, dann hat man auch die Möglichkeit zu Neuem aufzubrechen, Neues zuzulassen", verdeutlicht die gebürtige Innsbruckerin.

Lebendigkeit und Sozialleben

Beim Roots & Wings handelt es sich um ein etwas anderes Festival. Es gibt unter anderem intime Workshops, aber auch Tanz und Gespräche. "Was so durch alle Workshops durchgeht, ist das Embodiment bei dem es auch darum geht auf die eigene Weisheit zurückzugreifen, die wir im Körper haben", gibt Christine zu verstehen. "Da geht es immer um Lebendigkeit und Sozialleben." Das Vaginal-Steaming, das bei einem der Workshops durchgeführt wird, sei etwa eine alte Technik, die einen unterstütze, den eigenen Körper zu fühlen. "Es geht auch darum, zu sehen 'unser Körper arbeitet für uns, wenn wir es zulassen'", erklärt sie. Bei den Workshops und Aktivitäten fühle man direkt, was für einen gut sei, man brauche keine Ratschläge von außen, sondern bekomme beim Reinhören in den Köper ganz konkrete Hinweise.

Intimität im Mittelpunkt

Das Roots & Wings ist ein erotisches Festival - zumindest bis zu einem gewissen Punkt. "Es hat Teile davon, das ist mir auch sehr wichtig", so Christine gegenüber VOL.AT. Es gehe aber auch sehr um die Intimität an sich. "Mit mir selber und darum, wie ich Initimität dann auch mit anderen Menschen leben kann und das auf verschiedenen Ebenen." Im Mittelpunkt steht daher nicht nur die rein körperliche Seite, sondern auch die Intimität, die im Austausch mit anderen Menschen liegt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Roots & Wings Embodiment: Lochauerin plant erotisches Festival im Raum Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen