Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ronaldo schießt Juve ins Viertelfinale - Manchester City deklassiert Schalke

Cristiano Ronaldo war einmal mehr der überragende Spieler des Abends.
Cristiano Ronaldo war einmal mehr der überragende Spieler des Abends. ©AP
Juventus Turin machte dank 3 Ronaldo-Treffer das Unmögliche möglich und steht nach dem 3:0 gegen Atletico Madrid im CL-Viertelfinale. Auch Manchester City nach klaren 7:0-Heimsieg gegen Schalke 04 (Gesamtscore 10:2) eine Runde weiter.

Am dritten Spieltag der Achtelfinal-Rückspiele kam es in Turin zum Duell zwischen Juventus und Atletico Madrid. Die Spanier gingen dabei mit einem 2:0-Vorsprung aus dem Heimspiel in das entscheidende Duell. Im zweiten Spiel des Abends empfing Manchester City Schalke 04. Nach dem 3:2 auf Schalke war der Aufstieg dabei wohl nur noch Formsache.

 

Ronaldo trumpft groß auf

Im Duell zwischen Juventus und Atletico machten die Hausherren von Beginn weg viel Druck und kamen bereits in der 4. Minute zum ersten Treffer. Dieser wurde aber zurecht wegen eines Foulspiels aberkannt. In weiterer Folge tat sich Juve enorm schwer, gegen die starke Atletico-Defensive Chancen zu erarbeiten. In der 27. Minute war es dann doch soweit – nach einer perfekten Bernardeschi-Flanke sorgte Ronaldo per Kopf für das wichtige 1:0. Da kurz vor der Pause Ronaldo bzw. auf der anderen Seite Morata gute Kopfball-Möglichkeiten ausließen, ging es mit der knappen Juve-Führung in die Pause.

Juventus dreht das Duell endgültig

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur knapp vier Minuten, bis erneut Ronaldo für das 2:0 sorgte. Der Kopfball des Portugiesen wurde zwar von Oblak pariert, der Ball war jedoch bereits hinter der Linie, was die Torlinientechnik deutlich machte. Atletico benötige etwas, um sich von diesem Schock zu erholen, konnte in weiterer Folge aber wieder besser mithalten, wenn auch Juve das klar bessere Team blieb. Nachdem Kean in der 82. noch die große Chance auf das 3:0 ausließ, gab es nach einem Foul an Bernardeschi Elfmeter für Juventus. Ronaldo ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und sorgte für das 3:0.

Am Ende jubelte Juventus über den nach dem heutigen Spiel verdienten Einzug in das CL-Viertelfinale. Atletico Madrid hingegen muss den Traum vom Finale im eigenen Stadion nach einer enttäuschenden Leistung frühzeitig begraben.

 

Manchester City macht früh alles klar

Im zweiten Duell des Abends war Manchester City gegen Schalke von Beginn weg das bessere Team und hatte durch Agüero ein der 14. Minute die große Chance auf die Führung. Der Argentinier scheiterte jedoch am Außenpfosten. So dauerte es bis zur 35. Minute, als Agüero per Elfmeter für das verdiente 1:0 sorgte. Kurz darauf war es erneut Agüero, der auf 2:0 erhöhte – wobei der Treffer erst nach längerem Videostudium (mögliches Abseits) gegeben wurde. Sané sorgte in der 42. Minute für den 3:0-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit ging es in der gleichen Tonart weiter. Sterling (58.) nach Videobeweis, Bernardo Silva (71.) Foden (78.) und Gabriel Jesus sorgten für den klaren 7:0-Sieg für die Hausherren, die damit mit einem Gesamtscore von 10:2 souverän in das Viertelfinale der diesjährigen Champions League einziehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Ronaldo schießt Juve ins Viertelfinale - Manchester City deklassiert Schalke
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen