Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Roland Schlinger verlässt A1 Bregenz

A1 Bregenz bedauert den Abgang von Roland Schlinger. Der gebürtige Wiener spielte mit einem Jahr Unterbrechung 6 Saisonen im gelb-schwarzen Dress. Wo die sportliche Karriere für den 27 Jährigen weitergeht, ist noch ungewiss.

Roland Schlinger wird den österreichischen Rekordmeister nächste Saison nun definitiv verlassen. Nach langen Gesprächen zwischen dem A1 Bregenz Manager Roland Frühstück und Österreichs bestem linken Aufbau kam man zu der Entscheidung, ab der nächsten Saison getrennte Wege zu gehen: “Ich hätte mich sehr gefreut, wenn Roland Schlinger in Bregenz geblieben wäre. Wenn ein Spieler allerdings die Möglichkeit hat nach Deutschland, in die stärkste Liga der Welt, zu wechseln, dann ist das ein Angebot, wo wir nicht mehr mit können. A1 Bregenz hat Roland Schlinger viel zu verdanken. Ich wünsche ihm alles Gute!”

Der erfolgreichste Werfer der Handball-Liga Austria möchte noch einmal den Sprung ins Ausland wagen: “Ich hatte und habe eine großartige Zeit hier in Bregenz. Nachdem ich allerdings schon letztes Jahr überlegt hatte noch einmal den Sprung ins Ausland zu wagen und sich heuer nach der EURO und dieser tollen Saison interessante Möglichkeiten, mitunter in Deutschland, ergeben haben, entschied ich mich in den letzten Wochen dafür es noch einmal zu probieren. Ich möchte mir in ein paar Jahren nicht vorwerfen, die Chance gehabt zu haben es sportlich noch einen Schritt weiter zu schaffen und es aber nicht probiert zu haben. Ich will es einfach noch einmal wissen!”

Welches Dress der gebürtige Wiener ab der nächsten Saison überstreifen wird ist noch nicht entschieden. Es gilt allerdings als sehr wahrscheinlich, dass der aktuelle Topscorer im HLA-Meisterplayoff seinen ehemaligen Teamkollegen von A1 Bregenz, Nikloa Marinovic und Mare Hojc, zum deutschen Erstligisten HBW Balingen folgen wird.

Aufgrund dieses gewichtigen Abgangs wird der österreichische Meister in den nächsten Wochen mehrere neue Möglichkeiten auf der linken Rückraum Position testen.

A1 Bregenz Handball möchte sich für die großartigen Verdienste von Roland Schlinger im gelb-schwarzen Dressen bedanken und wünscht seinem Goalgetter alles Gute für seine Zukunft in der stärksten Liga der Welt! Viele “Magic Moments” bleiben in Erinnerung.

Quelle: A1 Bregenz Handball

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Roland Schlinger verlässt A1 Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen