Rohrbach-Challenge fiel zugunsten der Rohrbacher aus

Es blieb spannend bis zur letzten Minute. Die Rohrbacher haben die Challenge für sich entschieden.
Es blieb spannend bis zur letzten Minute. Die Rohrbacher haben die Challenge für sich entschieden. ©Edith Hämmerle/Florian Landl
In letzter Minute haben die Rohrbacher die Wette für sich entschieden.
Rohrbach-Challenge

Dornbirn. Spannend bis zur letzten Minute entwickelte sich die Rohrbach-Challenge, mit der Pfarrer Dominik Toplek, Gemeindeleiter Alfons Meindl und Zivildiener Florian Landl die Rohrbacher herausforderten. Das Trio von der Pfarre St. Christoph war überzeugt, dass die Wette: 200 Säcke mit Altkleidern in zwei Tagen zu füllen und diese am Kirchplatz abzugeben, nur schwer erfüllbar war. Die Zeitvorgabe war knapp bemessen – von Freitag, 12 Uhr bis Sonntag, 12.30 Uhr. Die Latte für die Rohrbacher wurde damit sehr hochgelegt. Doch die Säcke auf dem Kirchplatz begannen sich langsam zu stapeln. Dazwischen gab es via WhatsApp laufen Informationen. Ein erster Stand am frühen Freitagabend: „13 Säcke sind da. Wir warten auf weitere“. Am Samstagmittag waren es dann knapp über 50. Eine letzte Sackmeldung traf am Samstagabend ein – immerhin waren es bis dorthin bereits um die 100. Somit galt es bis Sonntagmittag weitere 100 Säcke abzugeben. Ob das noch zu schaffen ist? Das war zu diesem Zeitpunkt für die meisten kaum vorstellbar.

Überraschung gelungen

Doch die Überraschung war gelungen. Als kurz vor Ablauf der Zeit, buchstäblich in letzter Minute, noch zwei Säcke abgegeben wurden und die Zahl 200 vollmachten. Sogar einer mehr als vorgegeben – genau waren es 200 und ein Sack. „Es blieb also spannend bis zur letzten Minute“, zog Alfons Meindl Bilanz über eine ausgefallene Veranstaltung anlässlich des Martinstages am 11. November. Der kirchliche Gemeindeleiter war jedenfalls über das große Engagement der Rohrbacher überwältigt, überrascht und natürlich hoch erfreut. Und das trotz verlorener Wette, galt doch das Vorhaben dem guten Zweck: „Teilen nach dem Vorbild des heiligen Martin. Mit dieser Aktion könne sehr vielen Menschen geholfen werden. „Dass die Rohrbacher das Teilen beherrschen, haben sie damit bewiesen“, sagt Meindl mit lachendem Gesicht und auch die Erleichterung zeichnete sich ab.
Der 19-jährige Zivildiener Florian rührte am Sonntagmorgen ebenfalls noch kräftig im Topf und engagierte drei Musikerkollegen vom Musikverein Rohrbach, falls die Wette doch noch verloren wird. Das Trio musizierte dann zur Aufführung der Martinsgeschichte, die als Preis für die verlorene Wette erfüllt wurde. Von der originellen Aufführung des Theaterstücks über den römischen Soldaten Martin, der damals seinen Mantel mit einem Bettler teilte, wurde als Beweis ein Video verschickt. EH

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rohrbach-Challenge fiel zugunsten der Rohrbacher aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen