AA

Roger Federer im Achtelfinale

Roger Federer strebt dem letzten ihm noch fehlenden Grand-Slam-Titel unaufhaltsam entgegen. Der Weltranglisten-Erste besiegte bei den French Open in Paris den Olympia-Dritten Fernando Gonzalez mit 7:6,7:5,6:2.

Damit zog der Schweizer erstmals seit 2001 ins Achtelfinale der French Open ein. Dort trifft er am Sonntag auf den Spanier Carlos Moya, der Fernando Vicente mit 6:4,7:6,6:7,0:6,6:4 niederrang. Für Federer war es diesmal aber kein Spaziergang. 2:10 Stunden musste er bei 35 Grad auf dem Center Court Grad kämpfen.

Das österreichische Männer-Doppel Julian Knowle/Jürgen Melzer setzte sich in Runde zwei gegen die italienische Paarung Massimo Bertolini/Filippo Volandri wegen einer Verletzung von Bertolini kampflos durch. Im Achtelfinale trifft das rot-weiß-rote Duo auf die Sieger der Partie Lucas Arnold/Martin Garcia (ARG) gegen Cyril Suk/Pavel Vizner (CZE-11).

Bei den Damen stehen sich im Achtelfinale Kim Clijsters und Lindsay Davenport gegenüber. Die Belgierin, die 2001 und 2003 in Paris im Finale stand, gewann gegen Daniela Hantuchova mit 6:4,6:2 und ist noch ohne Satzverlust. Die US-Weltranglisten-Führende benötigte hingegen zum dritten Mal in Folge drei Sätze, um sich mit 7:5,4:6,6:4 gegen die Französin Virginie Razzano durchzusetzen.

Link zum Thema:
French Open 2005
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Roger Federer im Achtelfinale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.