AA

Rogan mit Rekord ins Finale

Markus Rogan steht bei der Schwimm-WM in Melbourne im Finale über 100 m Rücken. Der 24-Jährige war in 53,98 Sekunden Viertschnellster im Semifinale und verbuchte zudem einen neuen österreichischen Rekord.

Am schnellsten war der US-Amerikaner Ryan Lochte in 53,51 Sekunden vor dem Briten Liam Tancock und US-Star Aaron Peirsol. Das Finale findet am Dienstag statt.

Dominik Koll schwamm mit einer sensationell starken Leistung nur um 0,03 Sekunden an der ersten WM-Finalteilnahme eines Österreichers auf einer Kraul-Strecke vorbei. Der 22-jährige Oberösterreicher belegte im Semifinale der WM in Melbourne über 200 m in der neuen österreichischen Rekordzeit von 1:48,50 Minuten Platz neun. Kolls alte Bestmarke war seit der EM im Vorjahr in Budapest bei 1:48,69 gestanden.

Mirna Jukic schied über 100 m Brust als 17. bereits im Vorlauf aus. Schwimm-Talent Nina Dittrich beendete indessen die WM in Melbourne aus freien Stücken vorzeitig. Die 16-Jährige wird die 200 m Delfin nicht bestreiten. “Ich fühle mich einfach nicht gut. Das hätte keinen Sinn”, begründete die angeschlagene Dittrich ihren Verzicht. Bei der Jugend-WM im Vorjahr in Rio de Janeiro hatte die Wienerin über diese Strecke Bronze geholt.

Gold über 100 m Brust der Herren holte der US-Amerikaner Brendan Hansen. Über 100 m Delfin der Damen gab es einen australischen Doppelsieg, Lisbeth Lenton siegte vor Jessicah Schipper. Chinesische Siege gab es im Wasserspringen. Im Synchronspringen der Herren vom 10 -m-Turm siegten Liang Huo/Yue Lin, das Synchronspringen der Damen vom 3-m-Brett gewannen Wu Minxia/Guo Jingjing.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rogan mit Rekord ins Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen