AA

Röthner Feuerwehr investierte 6.800 Stunden

Die Röthner Feuerwehr zog Bilanz über das Jahr 2019
Die Röthner Feuerwehr zog Bilanz über das Jahr 2019 ©Michael Mäser
Die Röthner Ortsfeuerwehr zog bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung Bilanz über das vergangene Jahr.

Röthis. Bei der Jahreshauptversammlung konnte Feuerwehrkommandant Joachim Ellensohn den anwesenden Gästen, unter ihnen Bürgermeister Roman Kopf, Vizebürgermeisterin Renate Stadelmann, Gemeinderätin Ruth Bickel, BV Markus Süß (Landesfeuerwehrverband) und Lothar Mathies (Polizeiinspektion Sulz) sowie Vertretern der umliegenden Feuerwehren einen Einblick in das Einsatz- und Schulungsjahr 2019 geben. 

Zehn Einsätze im Jahr 2019 

In Röthis erklären sich aktuell 54 Frauen und Männer bereit, unzählige Stunden in Aus- und Weiterbildung zu investieren, um bei Einsätzen in Röthis und Umgebung unentgeltliche Hilfe leisten zu können. Diese wurde im Jahr 2019 bei zehn Einsätzen in Anspruch genommen, wobei die Einsatzzahlen somit ziemlich mit denen von 2018 ident sind. Die überwiegende Teil der Einsätze waren technische Hilfeleistungen und vier Einsätze zählten als Brandeinsätze. 2019 musste keine nachbarliche Hilfeleistung erbracht werden. 

Über 2.000 Übungsstunden 

Umgerechnet ergaben die Einsätze im vergangenen Jahr in Summe 129 Einsatzstunden für 132 Einsatzkräfte – ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Gesamt wurden bei der Röthner Wehr für das Berichtsjahr 2019 somit rund 6.800 Stunden resümiert, wobei allein in die Arbeit der Feuerwehrjugend rund 1.270 Stunden investiert und rund 2.050 Stunden für Proben und Übungen der Aktiven aufgebracht wurde. Im Jahr 2019 gab es insgesamt 25 Ausbildungseinheiten für die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Röthis, in welchen neben dem theoretischen Wissen auch praktische Lehrinhalte anstanden. Zudem absolvierten 35 Feuerwehrmitglieder Lehrgänge am Feuerwehrausbildungszentrum (FAZ) und nahmen dafür zum Teil mehrere Tage Urlaub. 

25 Mitglieder geehrt

Im Zuge der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte Christof Salcher nach seiner Zeit in der Feuerwehrjugend offiziell in den Aktivstand angelobt werden und in weiterer Folge wurden insgesamt 25 Mitglieder für ihre überdurchschnittlichen Teilnahmen an den verschiedensten Veranstaltungen geehrt. Mit dem Rückblick und den Berichten zu den verschiedenen Wettbewerben, Prüfungen und auch geselligen Höhepunkten bekamen die Besucher im Restaurant Rössle einen eindrucksvollen Bericht über das vergangene Jahr geboten. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Röthner Feuerwehr investierte 6.800 Stunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen