Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rodung im Klauser Wald begonnen

Die L 50 von Klaus nach Götzis ist tagsüber gesperrt.
Die L 50 von Klaus nach Götzis ist tagsüber gesperrt. ©hwe
Rodung Klauser Wald

Pünktlich heute früh wurde mit den Rodungsarbeiten für die Errichtung eines Steinschlagschutzes im Klauser Wald begonnen. Aus diesem Grunde ist die L 50 zwischen Klaus und Götzis (durch den Klauser Wald) jeweils Tagsüber von 8 – 17 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Ab 17.00 Uhr ist die Strecke dann während der Nachstunden wieder geöffnet. „Die Sperre dauert insgesamt drei Tage, also bis einschließlich Freitag“, weiß der Klauser Agrar Obmann Heinrich Längle der selbst vor Ort ist. „So lange brauchen wir unbedingt um die Rodungsarbeiten ordentlich abzuschließen. Eine teilweise Öffnung wäre viel zu gefährlich“, so Längle weiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klaus
  • Rodung im Klauser Wald begonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen