Rodeln: Heiß aufs Eis

Madlen Loss (li) mit Nachwuchstrainerin Katrin Heinzelmaier
Madlen Loss (li) mit Nachwuchstrainerin Katrin Heinzelmaier ©Rodelclub Sparkasse Bludenz
Bludenz (dk). Mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison der Kunstbahnrodler steckt das Team des Rodelclubs Sparkasse Bludenz.
Thomas Steu, Jonas Müller, Yannick Müller auf Lanzerote (v.l.)

Dabei absolviert das letztes Jahr so erfolgreiche Team mit Thomas Steu, Jonas und Yannick Müller sowie Madlen Loss ein umfassendes Programm. Nach intensivem Kraft- und Konditionstraining im Sommer und ersten Starttrainings in Innsbruck verbrachte das rot-weiß-rote Herrenteam kürzlich eine Trainingswoche in Lanzarote. Erstes Eistraining ist im Oktober in Lillehammer (NOR), das 1. Weltcuprennen findet am 23./24. November in Innsbruck-Igls statt.

Auch Madlen Loss im Vorbereitungsstress

Hart zur Sache geht es auch für die Junioren-Kaderfahrerin Madlen Loss, die bereits Trainingslager in Faak am See, Innsbruck und Meransen absolvierte. In Meransen (Südtirol) zeigte Loss bei einem Startwettkampf mit dem 5. Rang als zweitbeste Österreicherin ihr großes Talent auf und konnte sich gegenüber dem letzten Jahr deutlich verbessern. Weiter geht es für sie mit Trainingslagern in Königssee und Lillehammer sowie in Sigulda (LAT), für das sich Madlen Loss einen der beiden Teilnehmerplätze sichern konnte. Den Rodlern eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Saison!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Rodeln: Heiß aufs Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen