AA

RLW-Expertentipp mit Peter Jakubec

Schwarzach. Cashpoint SCR Altach Amateure-Trainer Peter Jakubec tippt den elften Spieltag der Fußball-Regionalliga West

Nach rivella SC Bregenz-Cotrainer Christian Tschofen, FC Mohren Dornbirn-Trainer Peter Sallmayer und Gigler Immo FC Hard-Coach Markus Mader tippt Cashpoint SCR Altach Amateure-Erfolgstrainer Peter Jakubec den kommenden Spieltag (11. Runde) der Fußball Regionalliga West. In den letzten vier Wochen hat www.vol.at von allen vier Vorarlberger Mannschaften mit einem Trainer oder Stellvertreter über dessen Klub und die eigene Person über das harte Geschäft im Trainerkarussell gesprochen. Auch in den verbleibenden sechs Spieltagen im Herbst in der höchsten Amateurklasse Österreichs und dann im Frühjahr werden Prominente aus Politik, Wirtschaft und Sport auf dieser aktuellen Internetplattform ihre Tipps abgeben und zu Wort kommen.

Die Altacher Amateure mit Erfolgstrainer Peter Jakubec sind nach den beiden Kantersiegen gegen Austria Salzburg (4:0) und Wacker Innsbruck Amateure (5:1) eigentlich das Team der Stunde in der Westliga. Am Anfang der Saison hat es mit dem Tore schießen der SCRA-Fohlen nicht geklappt und nun ist der Torhunger kaum zu stillen. „Die Mannschaft nimmt eine stetige Entwicklung. Schon im Vorjahr hat das blutjunge Team einen großen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Altach Amateure-Coach Peter Jakubec. Laut Jaki ist man heuer auf einem sehr guten Weg und vom Vorjahres-Herbstergebnis fehlt den Rheindörflern nur noch drei Punkte. Die Altacher Fohlen trainieren auf einem hohen Niveau und der Kampf ums Leibchen ist voll im Gang. Außer dem Langzeitverletzten Fabian Flatz (Seitenband) steht der gesamte Kader zur Verfügung und fast immer erhält die Mannschaft von zwei bis drei Kaderspielern pro Spiel eine tatkräftige Unterstützung.

Ziel der Altacher Amateure sollte laut Peter Jakubec sein, dass man die besten jungen Talente des Landes erhält, aber die finanziellen Mitteln im Vergleich zu RB Salzburg sind eben eingeschränkt. Trotzdem tut der bestens geführte Verein SCR Altach laut Jakubec in diesem Umfang schon sehr viel und daran muss man festhalten.

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte

Am Samstag, 1. Oktober, 16 Uhr, Waldstadion Hard, kehrt Peter Jakubec nun mit seinem erfolgreichen Team an die alte Wirkungsstätte zurück. Zwei Jahrzehnte lang war Peter Jakubec in Hard als aktiver Spieler und Trainer tätig. Er freut sich auf die Rückkehr, noch immer hat Jaki einen guten und ständigen Kontakt zu Hard-Funktionärslegende Reinhard Fetz. Für 90 Minuten ist die Freundschaft am Samstag auf dem Platz vergessen, es zählt nur der sportliche Aspekt. Natürlich will Jaki mit seiner Truppe in Hard gewinnen und das zum dritten Mal in Folge.

Als aktiver Kicker war Peter Jakubec beim FC Mohren Dornbirn, Gigler Immo FC Hard und für ein halbes Jahr beim SCR Altach sehr erfolgreich im Einsatz. Für eine Profikarriere war ihm das Risiko aber zu hoch. Landesweit war er aber sehr bekannt und beliebt. Sein Sohn Julian wechselte im Sommer auch zu Altach Amateure. Laut Vater Peter ist das Potenzial auf alle Fälle vorhanden, nur gilt es jetzt auch umzusetzen.

So tippt Cashpoint SCR Altach Amateure-Erfolgstrainer Peter Jakubec den elften Spieltag der Fußball Regionalliga West.

TSV Neumarkt – FC Kufstein 1:2

SV Hall – SV Seekirchen 1:1

WSG Wattens – FC Mohren Dornbirn 1:1

Austria Salzburg – USK Anif 1:3

FC RB Salzburg Amateure – rivella SC Bregenz 3:1

Union Innsbruck – TSV St. Johann/Pongau 1:3

Gigler Immo FC Hard – Cashpoint SCR Altach Amateure 0:1

Wacker Innsbruck Amateure – FC Pinzgau/Saalfelden 4:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • RLW-Expertentipp mit Peter Jakubec
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen