AA

RIVA unterstützt Jungunternehmer

Die Fördernehmer Brigitte Hardt von Highmatrausch und Simon Bolter von PizzaFinito gemeinsam mit Clown Polo, der die Bewohner der Seniorenheime bestens unterhalten hat.
Die Fördernehmer Brigitte Hardt von Highmatrausch und Simon Bolter von PizzaFinito gemeinsam mit Clown Polo, der die Bewohner der Seniorenheime bestens unterhalten hat.
RIVA ESCOS unterstützt Jungunternehmer, die von Corona ausgebremst wurden, mit einer Finanzspritze von 10.000 Euro.

Die RIVA Home GmbH und die RIVA Invest AG haben beschlossen, eine gemeinnützige Genossenschaft ins Leben zu rufen: die RIVA ESCOS.

RIVA ESCOS mit drei Stoßrichtungen

Dagen geht es um die Unterstützung von sozialen, gemeinschaftlichen und ökologischen Projekten. Im Umfeld der RIVA Community und darüber hinaus.

Die Einnahmen erfolgen aus Zuwendungen der Gründer, aus Spenden von Partnerunternehmen und Gönnern, sowie aus fixen Solidaritätsabgaben der RIVA-Stufenkäufer.

Förderansuchen an ESCOS

Jede Hausgemeinschaft kann während des Jahres für die Wohnanlage oder auch für in Not geratene Einzelpersonen ein Förderansuchen stellen - über die Homepage oder über die RIVA-APP. Ergänzend zu den Förderkriterien „sozial, gemeinschaftlich oder ökologisch“ wählt der ESCOS-Vorstand auch Projektansuchen aus, die dem Gemeinwohl zugutekommen.

Ausschüttung von 25.000 Euro

So wurden in diesem Jahr – trotz Pandemie – bereits mehr als 25.000 Euro für verschiedenste Projekte ausgeschüttet. Die RIVA-Community wird bis November monatlich mit einer Ländle-Gemüsekiste versorgt.

Darüber hinaus hat ESCOS auch an die Bewohner von Seniorenhäusern gedacht. Sie haben während der Pandemie besonders unter den Kontakteinschränkungen gelitten. Aus diesem Grund wurde Clown Polo von ESCOS in mehr als 7 Altersheime im Ländle entsandt.

Jungunternehmerförderung

Die gemeinnützige Genossenschaft ESCOS hat ein spezielles Förderprojekt für junge Wirtschaftstreibende initiiert hat. Denn viele kreative und motivierte Jungunternehmer wurden durch die Pandemie ausgebremst oder gar in ihrer Existenz bedroht. Vor diesem Hintergrund hat ESCOS kurzerhand einen Einmalzuschuss von 10.000,-- Euro in Aussicht gestellt. Eingegangen sind zahlreiche und hochwertige Bewerbungen von engagierten, jungen Unternehmern.

Final hat sich der Vorstand für zwei Einreichungen entschieden, die aus der schweren Corona-Zeit heraus eine Geschäftsidee entwickelt haben, die einer breiten Zielgruppe zugutekommen: Highmatrausch, der Trampolin- und Actionpark von Brigitte Hardt wurde in der Anschaffung von noch fehlendem Equipment unterstützt. Simon Bolter erhielt eine Förderung zur Produktionserweiterung seines Startups Pizzatüte Finito.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • RIVA unterstützt Jungunternehmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen