Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rios siegt in St. Pölten

Marcelo Rios ist nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Mariano Zabaleta zum dritten Mal nach 1996 und 1998 Sieger des ATP-Tennisturniers von St. Pölten.

Aus der Wiederholung des spannenden Endspiels von Hamburg ist leider nichts geworden. Mariano Zabaleta mußte am Samstag im Finale des 425.000 Dollar-Turniers in St. Pölten wegen einer Entzündung der Patellarsehne beim Stande von 4:4 0:30 nach nur 28 Minuten aufgeben. Marcelo Rios verteidigte damit seinen Titel erfolgreich und kürte sich zum bereits dritten Mal nach 1996 und 1998 zum Sieger an der Traisen.

“Es macht natürlich nicht wirklich Spaß, ein Turnier auf diese Weise zu gewinnen. Aber so ist Tennis, mir ist heuer Ähnliches in Monte Carlo passiert”, meinte Rios.

Zabaleta hatte sich die Verletzung schon im Halbfinalduell mit Jewgenij Kafelnikow zugezogen. “Ich habe im zweiten Satz einen kleinen Stich in meinem Knie verspürt. Heute bin ich mit Schmerzen aufgewacht.” Der 21jährige Argentinier hofft aber, daß die Entzündung bis zu seinem Erstrunden-Spiel in Paris gegen einen Qualifikanten abklingen wird.

(Bild: APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rios siegt in St. Pölten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.