AA

Riesen Schnee-Penis in Dresden

Ein Twitterer fragt sich, ob die Straßenkunst mal ein Schneemann werden sollte.
Ein Twitterer fragt sich, ob die Straßenkunst mal ein Schneemann werden sollte. ©Twitter
Im Stadtteil Dresden Blasewitz erregt zurzeit ein überdimensionaler Schnee-Penis die Öffentlichkeit.

Stocksteif und kaltgefroren steht das riesige Schnee-Gemächt dennoch wie eine Eins. In der Nähe des Schillerplatzes (Blasewitz) ragt der, von braunem Gestrüpp umgebene “Pimmel” empor. Fotos werden von ihm gemacht, in seiner Pose ist er zu einem echten Hingucker geworden. Die weiße Pracht ist etwa mannshoch und hat für Neider nur eisige Gleichgültigkeit übrig.

Eine Schleife für den Penis

Und da das männliche Glied, aufgrund der anhaltenden Temperaturen noch einige Tage stehen könnte, wurde ihm jetzt eine rote Schleife umgebunden. Doch nicht um ihn warm zu halten, sondern um aus ihm ein Symbol zu machen: Die Aids-Schleife, die das Gemächt verziert, ist das weltweite Symbol der Solidarität.

„Das war eine spontane Idee der Stadtverwaltung“, wird Dr. Matthias Stiehler, der Chef der Dresdner AIDS-Beratungsstelle von „Bild.de“ zitiert. „ Die wollten das eisige Kunstwerk nicht gleich abreißen lassen und fragten bei uns nach, ob wir eine Idee hätten, damit Anwohner nicht gleich pikiert sind.

 (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Riesen Schnee-Penis in Dresden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen