AA

Rhomberg Bahntechnik erhält Zuschlag für Projekt "Deutsche Einheit"

Rhomberg Bahntechnik GmbH erhält drei Aufträge im Rahmen des Verkehrsprojekts der Deutschen Einheit VDE 8.1.
Rhomberg Bahntechnik GmbH erhält drei Aufträge im Rahmen des Verkehrsprojekts der Deutschen Einheit VDE 8.1. ©Rhomberg
Bregenz, Berlin - Im Rahmen des Verkehrsprojekts "Deutsche Einheit VDE 8.1" sind gleich drei Aufträge für die Arbeiten an einer Teilstrecke der rund 500 Kilometer langen Aus- und Neubaustrecke zwischen Nürnberg-Erfurt-Leipzig/ Halle und Berlin an das Vorarlberger Unternehmen Rhomberg Bahntechnik ergangen.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Bregenz am Mittwoch bekannt gab, hat Rhomberg Bahntechnik nach einem positiv abgewickelten Präqualifikationsverfahren gleich alle drei Ausschreibungen der Lose Nord, Mitte und Süd der Deutschen Bahn für die Elektrotechnischen Anlagen 50 Hz gewonnen. “Wir sind stolz, nach erfolgreicher Inbetriebnahme der Brenner Zulaufstrecke in Tirol nun unsere Ausrüstungssparte auch bei der DB einsetzen zu dürfen”, zeigt sich Geschäftsführer Dirk Diederich sichtlich erfreut.

Aufträge über 107 km Streckenlänge

Das Projekt VDE8 ist das Kernstück der Hochleistungsstrecke von München nach Berlin. Nach Abschluss aller Maßnahmen wird sich die Reisezeit von heute knapp sechs Stunden auf rund vier Stunden reduzieren. Die größte Herausforderung bei diesem Projekt seien der straffe Terminplan und die Logistik der Baustelle über eine Länge von 107 Kilometern, so Rhomberg-Bahntechik-Geschäftsfeldleiter Andreas Förster.

Die Aufträge im Detail

Der Startschuss für die Planung fällt bereits im Dezember, die Hauptarbeiten werden von Mai 2014 bis September 2015 stattfinden. Die Lose Nord, Mitte und Süd des VDE 8.1 Neubaus Ebersfeld-Erfurt umfassen einen großen Teil der elektrotechnischen Ausrüstung der Tunnel und offenen Strecken, berichtet das Vorarlberger Unternehmen.
Der Arbeitsauftrag umfasst neben der Planung die Ausführung verschiedener Sicherheitseinstellungen – etwa Notbeleuchtung, Fluchtwegbeschilderung und Energieversorgung – in den vielen Tunneln samt Rettungsstollen und -schächten. Daneben werden vor den Rettungsplätzen und Portalen Betonschalthäuser inklusive Niederspannungs- und Mittelspannungsschaltanlagen errichtet. In den Außenbereichen werden weitere Arbeiten wie Weichenheizungen durchgeführt.

Projekt “VDE 8.1” 

– Auftragsvolumen: rund 19,2 Mio. Euro
– Betonschalthäuser samt Schaltanlagen: 58 Stück
– Notlichtversorgungsgeräte: ca. 3.600 Stück
– Leuchten: ca. 6.980 Stück
– Kabel: ca. 440.000 Meter
– Weichenheizungen 68 Stück

Rhomberg Bahntechnik

Firmensitz: Mariahilfstraße 29, 6900 Bregenz

Mitarbeiter: 796

Umsatz 2012/13: rund 160 Mio. Euro

Umfassendes Leistungsspektrum eines Totalunternehmers: Planungs- und Projektmanagement, gewerblicher und maschineller Gleisbau, Planung, Errichtung und Instandhaltung hochleistungsfähiger Bahntrassen, besonders im Bereich Feste Fahrbahn, Baustellenlogistik, elektrotechnische Ausrüstung, schienengebundener Einbau von Lärmschutzelementen

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Bregenz
  • Rhomberg Bahntechnik erhält Zuschlag für Projekt "Deutsche Einheit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen