Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Dornbirn zwingt erstmals Spitzenreiter in die Knie

©Verein
Im Spitzenspiel der Runde setzten sich die Dornbirner bei Tabellenführer Biasca mit 5:6 durch

und revanchierten sich für die 3:4 Heimniederlage vom Oktober, dabei trafen drei Dornbirner gleich doppelt. Die Tessiner hingegen mussten erstmals nach zuletzt sieben Siegen in Folge als Verlierer vom Platz. Die Partie im Palaroller wurde live übertragen und hatte einen recht hohen Unterhaltungswert, denn beide Teams legten gleich mit vollem Elan los. Bereits nach ein paar Sekunden ging Spielertrainer Alberto Garcia nach einem Schuss in die Allerwertesten schmerzhaft zu Boden. Quasi im Gegenzug versenkte Alberto Gomez mit dem ersten Konter zur 1:0 Führung. Die Gastgeber reagierten postwendend und sorgten nach nicht einmal zwei Spielminuten dafür, das bereits auf jeder Seite ein Tor auf der Anzeige aufleuchtete. Ein Doppelpack durch Liga-Topscorer Kilian Hagspiel brachte nach acht Spielminuten eine Zwei-Tore-Führung, auch dank eines verwerteten Penaltys. Die Dornbirner erarbeiteten sich auch danach immer wieder gute Chancen, mussten jedoch vor der Pause einen Gegentreffer zum 2:3 hinnehmen.

Nach Seitenwechsel nutzte Vizemeister Biasca einen Konter und egalisierte auf 3:3. Kurz danach hatten die Ticinesi durch Alberto Orlandi den erstmaligen Führungstreffer auf dem Schläger, doch Biasca´s Goalgetter scheiterte an Torhüter Mirantes. In der 34. Minute folgte der nächste Doppelpack, diesmal nahm sich Jonas Fässler die Kugel und hämmerte diese von der Strafraumecke unhaltbar unter die Latte. Als Scanavin Hagspiel von den Rollen holte und für zwei Minuten auf die Strafbank musste, sorgte wiederum Fässler per direktem Freistoss mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck für eine 5:3 Führung. Die Gastgeber warfen alles in eine Waagschale, kamen nochmals auf 4:5 heran und bekamen durch Orlandi, nach einer blauen Karte von Fässler, die Chance auf den Ausgleich. Torhüter Mirantes zeigte sich wie schon zuvor nervenstark, entschärfte den ersten Torschuss und hatte beim Nachschuss Lattenglück. Die Partie war noch lange nicht zu Ende, die Hausherren drückten und Dornbirn versuchte hinten dicht zu machen. Brenzlige Szenen spielten sich noch in der Schlussminute ab, als die beiden Schiedsrichter lange diskutierten auf eine Strafe zu entscheiden oder nicht, doch sie handelten richtig. Sekunden vor Spielende ersetzte Biasca ihren Torhüter für einen fünften Feldspieler, was nicht ganz aufging denn mit der ersten Balleroberung schoss Alberto Gomez von der eigenen Spielhälfte den Entscheidungstreffer zum 6:4 ins leere Tor. Die Violetten schafften zwar per Weitschuss nochmals den Anschluss für mehr reichte aber die Zeit nicht mehr und Dornbirn feiert einen wichtigen Drei-Punkte-Auswärtserfolg bei Leader Biasca.

Schweizer NLA

RC Biasca – RHC Dornbirn    5 : 6 (2 : 3)

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Gomez del Torno 2, Fässler 2, Hagspiel 2, Garcia, Brunner, Mostögl, Stockinger, Lechleitner (ohne Kaul und Sahler)

Video vom Livespiel:
https://www.youtube.com/watch?v=3I-GX2ZjMEg

 

Video Highlights vom Spiel:

http://www.rollhockey.ch/Videos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter:

www.rhc-dornbirn.com

www.facebook.com/RHCDornbirn

www.rollhockey.ch
www.rollerbiasca.ch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn zwingt erstmals Spitzenreiter in die Knie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen