RHC Dornbirn steht mit einem Bein im Endspiel

©Privat
Zu Beginn der Halbfinalserie hat Dornbirn den Heimvorteil genutzt und sich in einer torreichen, kampfbetonten Partie gegen Münsingen – dank einer starken ersten Halbzeit – mit 8 : 4 durchgesetzt. 
Best of Dornbirn und Münsingen

Die Hausherren versuchten von Anfang an das Spieldiktat an sich zu reißen und wurden in der 5. Minuten durch einen Kaul-Weitschusstreffer belohnt. In der 7. Minute musste Gerber mit Blau vom Platz, Spielertrainer Chus Gende ließ sich den daraus resultierten, direkten Freistoß nicht entgehen und stellte auf 2 : 0. Rodriguez nutzte in Folge einen Durchhänger der Gäste und brachte die Messestädter, mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten, mit 4 : 0 in Front. Auf den Anschlusstreffer der Münsingen in der 14. Minute fanden die Dornbirner die richtige Antwort und stellten noch vor der Pausensirene den 4-Tore-Vorsprung zum 5 : 1 wieder her.

Nach Seitenwechsel kamen die Wölfe einwenig entschlossener aus der Kabine, stellten auf eine größere Manndeckung um und verkürzten durch Tiago Oliveira Faria auf 2 : 5. Eine zwei Minutenstrafe durch Kessler brachten die Heimischen unbeschadet über die Zeit. Kurz danach erwischte es den Torschützen der Wölfe mit einer blauen Karte, Kaul versenkte den direkten Freistoß sehenswert zur vorentscheidenden 6 : 2 Führung. Es folgten drei turbulente Minuten mit nicht weniger als vier Treffern. Schädeli brachte mit seinen zwei Treffern für die Wölfe zunächst nochmals Hoffnung auf, doch ein gut aufgelegter Kaul erlischte diese nur Sekunden später und sorgte mit seinem 4. Treffer des Abends per Direktem, nach blauer Karte durch Tiago Oliveira Faria, für einen nicht unverdienten 8 : 4 Heimerfolg.

Das Spiel bot alles, was ein spannendes Halbfinale ausmacht. Ein Dutzend Tore, über 30 Teamfouls, vier blaue Karten, nicht weniger als acht Direkte sowie zwei Penaltys.  Die Fans kamen eindeutig auf ihre Kosten. „Der Sieg war sehr wichtig für uns, wir haben in der Best-of-three Serie vorgelegt und wollen jetzt auswärts den Sack zumachen. Ein Dank an das Publikum, die unsere Mannschaft den Rücken gestärkt hat und uns nach vorne pushte“ , so der erleichterte Dornbirn-Kapitän Jakob Stockinger.

Halbfinale NLB Play-off, Hinspiel

RHC Dornbirn – HC Münsingen Wölfe 8:4 (5 : 1)

RHC Dornbirn: Mirantes, Lechleitner; Kessler, St. Sahler 1, Rodriguez 2, M. Sahler, Hammerer, Stockinger, Kaul 4, Gende 1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn steht mit einem Bein im Endspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen