Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Dornbirn füllt mit Maturano die Defensivlücke

©vmh
Kurz vor dem Saisonstart schließen die Dornbirner, die durch den Abgang von Alberto Garcia (zum RHC Diessbach) entstandene Defensivlücke, mit dem argentinischen Neuzugang Jorge Martin Maturano.

Der 34-jährige aus der Rollhockey-Hochburg San Juan ist der Wunschspieler von Neo-Trainer Francesco Dolce, er soll dem jungen Team die nötige Stabilität im Weiterentwicklungsprozess verleihen und die Fäden im Spiel ziehen. „Dornbirn´s neue Nummer 86 hat seine Qualitäten bereits auf höchstem Niveau bewiesen und wird in unserem Team eine wichtige Rolle einnehmen,“ freut sich nicht nur der Vorstand über den letzte Woche in Dornbirn eingetroffenen ehemaligen argentinischen Nationalspieler. Zuletzt hat sich der Italo-Argentinier beim Club Lomas de Rivadavia fitgehalten und sich akribisch auf seine Europareise vorbereitet.

Die Liste seiner Erfolge und Erfahrungen ist lang, international machte der Routinier bereits in Angola, Brasilien und in Europa beim französischen Club HC Dinan Quévert halt. Letztes Jahr spielte er mit Argentinien beim internationalen Nationencup in Montreux mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn füllt mit Maturano die Defensivlücke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen