RHC Dornbirn darf sich keine Eigenfehler erlauben

©Philipp Steurer
Mit großer Erwartung sehnt man sich beim RHC Dornbirn dem kommenden Wochenende herbei, steht doch im Europa Cup das Spiel gegen das portugiesische Spitzenteam Juventude de Viana auf dem Programm.

Nur wenige Dornbirner Mannschaften qualifizieren sich in einem internationalen Bewerb, die Rollhockey-Cracks sind einer davon.

Eine große Herausforderung für den österreichischen Rekordmeister, man ist gut in die neue Saison gestartet, obwohl die Generalprobe am Samstag gegen Biasca knapp verloren ging, werden wir dem Favoriten einen heißen Tanz bieten. Kontinuierlich haben sich die Dornbirner ans internationale Leistungsniveau heran gearbeitet, die Zeiten der hohen Niederlagen gehören der Vergangenheit an, so konnte schon zweimal über den Aufstieg in die nächste Europacuprunde gejubelt werden.

Die Nordportugiesen, die 2015 im Rahmen des damaligen CERS-Cups schon einmal Gegner der Dornbirner waren, werden am Samstag mit einem neu geformten Team in der Stadthalle eintreffen. Einige Spieler haben den Verein verlassen, doch andere sehr erfahrene Spieler mit mehr Qualität konnten gewonnen werden. Spieler wie Arnau Xaus aus Spanien oder Luis Viana, der in der italienischen Liga unten dem Spitznamen Zorro bekannt wurde. Der frühere vielfache Nationalspieler, Torschütze und geborene Techniker hat mit Ausnahme der Europameisterschaft mindestens einmal schon alle Wettbewerbe bei den Senioren gewonnen und wird in der Stadthalle sein Können aufzeigen.
Am Samstag werden die Messestädter alles in die Waagschale werfen um sich vor eigenem Publikum mit einer starken Leistung eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu schaffen. Neo-Spielertrainer Garcia weiß, was für eine schwierige Aufgabe auf seine Jungs zurollen wird. „Wir treffen auf eine portugiesische Erstliga-Mannschaft mit sehr viel Potenzial und freuen uns auf den großen internationalen Europa Cup Auftritt. Wir müssen über uns hinaus wachsen und dürfen uns keine Fehler erlauben, denn jedes Missgeschick wird vom Gegner eiskalt ausgenutzt. Wir hoffen auf die volle Unterstützung unserer tollen Fans,“ so ein optimistischer Alberto Garcia, der als Spielertrainer in eine Doppelrolle schlüpft.

 

WS Europa Cup 1/16 Finale
Samstag, 20.10.2018, 19 Uhr, Stadthalle
RHC Dornbirn – A. Juventude de Viana (PT)

Rückspiel:
Samstag, 17. November 2018, 21.30 Uhr
A. Juventude de Viana (PT) – RHC Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn darf sich keine Eigenfehler erlauben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen