Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Dornbirn bezwingt Meister Montreux im Penaltyschießen

©Verein
Ein wahrer Rollhockey-Krimi spielte sich in der Dornbirner Stadthalle ab. Die Dornbirner gewinnen eine dramatische Partie gegen den amtierenden Meister Montreux HC mit 4:3 nach Penaltyschießen und holten dabei einen 1:3-Rückstand auf.

Das Momentum in dem spannenden Spiel wechselte mehrfach die Seiten. Den Anfang machten die Hausherren, Gomez del Torno fing einen Angriff der Westschweizer ab, fuhr einen Konter und versenkte einen Backhandschuss platziert zur Führung im Kreuzeck. Der Ausgleich zum 1:1 in der 22. Minute gelang den Gästen im Powerplay, nachdem Brunner per blauen Karte vom Platz musste. Zwei Minuten später dann die erstmalige 1:2 Pausenführung von Montreux, ein schön herausgespielter Konter musste Kapitän Ferreira Sousa nur noch einschieben. Nach Seitenwechsel zeigten die Hausherren viel Moral und Kampfgeist, welcher schließlich belohnt wurde. Immer wieder standen die beiden Torhüter im Mittelpunkt, vor allem Mirantes parierte einige gute Möglichkeiten der Westschweizer und hielt sein Team im Rennen. Es dauerte 20 Spielminuten bis zum nächsten Treffer und dieser fiel durch einen versenkten Armero-Penalty der Westschweizer. Ein Hagspiel-Doppelpack innert zweieinhalb Minuten brachte die Heimischen zurück ins Spiel, zunächst übernahm die Nummer 52 eine Gomez-Hereingabe direkt zum 2:3 Anschluss und wenige Sekunden vor Spielende sorgte Hagspiel erneut für tosenden Jubel in der Stadthalle. Kaul & Co kämpften sich leidenschaftlich in die Verlängerung und auch diese war von Spannung kaum zu überbieten. Beim Stande von 14:9 Teamfouls erwischte es zuerst die Messestädter, doch Armero scheiterte nach dem 15. Teamfoul per direktem Freistoß ebenso wie auf der anderen Seite Gomez del Torno nach dem 10. Teamfoul der Gäste und so musste das Penaltyschießen über Sieg oder Niederlage bzw. dem Zusatzpunkt entscheiden. Beim Penaltyschießen legte Silva für die Westschweizer vor, doch Kaul und Rodriguez sorgten mit ihren Treffern für den vielumjubelten Heimerfolg. Dieser Zusatzpunkt war nicht nur für die Moral der Dornbirner Gold wert, auch in der Tabelle lässt man trotz eines Sieges der Genfer im Kellerduell gegen Weil am Rhein die Calvinstädter hinter sich.

Schweizer NLA

RHC Dornbirn – Montreux HC   4 : 3 (1 : 2, 2 : 1, 0 : 0)

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Brunner, St. Sahler, Rodriguez 1, M. Sahler, Gomez del Torno 1, Kaul 1, Hagspiel 2Montreux HC: Vizio, Oberson; Laborde, Silva 1, Armero 1, Bertran 1, Vaucher, Ferreira Sousa 1, Duvoisin

 

 

Video-Highlights vom Spiel:

http://rollersports.sportvideos365.com/rhcdo//video/rollhockey/nla/20-01-2018/rhc-dornbirn-montreux-hc/479-highlight-montreux-hc-87

 

Video vom ganzen Spiel + U20 im Anschluss:

https://www.youtube.com/watch?v=oWk3INenwA0&feature=player_embedded

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn bezwingt Meister Montreux im Penaltyschießen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen