Rettung von verunglückten Seglern

Das schwer beschädigte Schiff wird von den Einsatzkräften zurück in den Hafen geschleppt
Das schwer beschädigte Schiff wird von den Einsatzkräften zurück in den Hafen geschleppt ©ÖWR Vorarlberg
Am Samstag den 14.Mai wurden die Einsatzkräfte der Wasserrettung, Feuerwehr und See Polizei Hard gegen 15:30 zu einem in Seenot geratenen Segelschiff gerufen.
Segelboot in Seenot am 14.05.2016

Die Besatzung des Seglers wurde von einer aufziehenden Sturmfront überrascht. Durch eine Windböe brach der Mast des Bootes woraufhin dieses manövrierunfähig wurde.

Die Einsatzkräfte, die sich davor auf einer Übung befunden haben, erreichten das havarierte Segelschiff nach nur wenigen Minuten und konnten dieses sichern. Ein sich an Bord befindliches Kind wurde auf das Feuerwehrboot „Föhn“ gebracht und die anderen Verunglückten mit ihrem Boot in den Hafen Hard geschleppt.

Im Einsatz standen etwa 20 Mann von Feuerwehr, Polizei und Wasserrettung mit vier Boten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Rettung von verunglückten Seglern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen