AA

Rennstall feuert Motorrad-Rowdy

Der Rennstall "Marinelli Snipers" trennt sich mit sofortiger Wirkung von Romano Ferati.
Der Rennstall "Marinelli Snipers" trennt sich mit sofortiger Wirkung von Romano Ferati. ©AP Photo/Andy Brownbill
Weil er bei 217 km/h seinem Gegner in die Bremse griff, zieht der Rennstall von Romano Fenati (22) nun die Konsequenzen.
Ausraster bei 217 km/h

Wie “bild.de” berichtet bekommt Romano Fenati (22) nun die Quittung für deine Skandal-Aktion. Er hatte bei einem Moto2-Rennen seinem Konkurrenten Stefano Manzi (19) bei 217 km/h in die Bremse gegriffen.

Die “Marinelli Snipers” lösten den Vertrag mit sofortiger Wirkung auf. “Wir können jetzt bestätigen, dass das Marinelli Snipers Team den Vertrag mit Fahrer Romano Fenati beenden wird”, lautet die offizielle Mitteilung des Teams.

“Wir bedauern sein unverantwortliches Verhalten sehr, er hat das Leben eines anderen Fahrers riskiert, das kann nicht entschuldigt werden.”

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rennstall feuert Motorrad-Rowdy
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen