AA

Renn-Comeback von Lech

Comeback für Lech im internationalen Ski-Rennkalender. Am Donnerstag und Freitag stehen auf der Piste Schlegelkopf-Hinterwies jeweils ein Slalom und ein Riesentorlauf auf dem Programm.

Möglich, dass das Starterfeld einige bekannte Namen aufweisen wird: beim Weltcupfinale in Lenzerheide sind nur die Top 25 jeder Disziplin startberechtigt, da könnte der eine oder andere am Arlberg Jagd auf FIS-Punkte machen. „Wir haben uns sehr kurzfristig für die Übernahme entschlossen“, sagt OK-Chef Stefan Jochum. „Der ÖSV hat uns angeboten, die Rennen von Arnoldstein zu übernehmen, wir mussten innerhalb eines Tages entscheiden.“ Jochum rechnet damit, dass die beiden Rennen mit jeweils 160 Läufern ausgebucht sein werden. Fix am Start ist Ländle-Talent Bernhard Graf, auch der VSV-Nachwuchs wird stark vertreten sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Renn-Comeback von Lech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen