Rendezvous der Downhill-Elite mit Tschack Norris

©Michael Marte
IXS European Downhill Cup im Bikepark Brandnertal verspricht ein richtig großes Megaspektakel zu werden.

Weite Sprünge, starkes Gefälle und anspruchsvolle Wurzelpassagen – das ist Tschack Norris. Die naturbelassene Downhillstrecke im Bikepark Brandnertal wird von 31. August bis 2. September Europas Bike-Elite fordern. Beim Finale der IXS European Downhill Serie kämpfen die besten Downhiller Europas um die schnellste Rennzeit und den Gesamtsieg in der Cup Serie 2018.

Bikepark Brandnertal

Nach drei Jahren mit erfolgreicher Austragung von Nachwuchsrennen ist es soweit: Der Bikepark Brandnertal hat sich einen Namen gemacht und ist Austragungsort für das Finale des IXS European Downhill Cup presented by Volksbank Vorarlberg. Der Kurs mit einer Länge von 2.300 m und 300 m Höhenunterschied vom Start bis ins Ziel ist bei Ridern bereits bekannt: Im täglichen Betrieb des Bikepark Brandnertal ist er nämlich für Jedermann und -frau frei befahrbar. Am Rennwochenende verwandelt er sich dann ohne große Adaptierungen in eine Rennstrecke. Speziell der Zielhang wird mit offenen Wiesenkurven und Sprüngen für spannende Highspeed-Zieleinläufe sorgen.

Elitäres Starterfeld

450 Fahrer aus 20 verschiedenen Nationen gehen am Rennwochenende in Vorarlberg an den Start. Für viele ist es der letzte Leistungstest vor der Weltmeisterschaft in der Schweiz, die von 5. bis 9. September in der Lenzerheide stattfindet. So auch für den aktuell Führenden im Europa Cup Joshua Barth (Carbocage Factory Racing) aus Deutschland. Er führt momentan mit 35 Punkten die Gesamtwertung vor dem Neuseeländer Bryn Dickerson und dem Tschechen Stanislav Sehnal an. Das finale Rennen wird also spannend, denn noch ist alles möglich. Aus Vorarlberger Sicht ist Elias Schwärzler die größte Hoffnung auf eine Top-Platzierung. Nach dem Sieg beim Bikefestival Bikepark Brandnertal ist das Ziel des 22-Jährigen ein Platz unter den besten Zehn im Big Final. In den Reihen der lokalen Athleten ist auch der Italiener Davide Pallazzari zu finden, der Bludenz als seine Wahlheimat für den Sommer gewählt hat. Mit Weltcup-Erfahrung, einem Top Ten Resultat und seiner Erfahrung auf der Wettkampfstrecke zählt er mit zu den Favoriten im Brandnertal.

Das Programm

Bereits am Freitagnachmittag, 31. August startet das Rennwochenende mit einem offiziellen Training. Am Abend sorgt die Riders Welcome Party für Stimmung. Am Samstag müssen sich die Fahrer ab 14.30 Uhr in der Qualifikation beweisen. Gemeinsam wird anschließend im Eventzelt bei der Downhill Party mit feinem DJ-Sound gefeiert. Der Sonntag startet früh – um 8.00 Uhr beginnt das offizielle Training, bevor der IXS European Downhill Cup presented by Volksbank Vorarlberg um 12.30 Uhr mit dem Finale seinen Höhepunkt erreicht. Die Siegestrophäen werden im Anschluss an das Rennen direkt im Zielraum überreicht.

Ein Spektakel für Zuschauer

Spektakuläre Sprünge und ein hohes Tempo zeichnen Downhill Rennen aus. Deshalb sind die Bewerbe nicht nur für die Fahrer ein Erlebnis, sondern auch für alle Zuschauer. Besonders im Brandnertal liegen viele Hotspots direkt an der Strecke, damit man hautnah dabei sein kann. Für Verpflegung ist natürlich ebenfalls gesorgt. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen, da auf der Tschengla und in Bürserberg nur beschränkt Parkmöglichkeiten vorhanden sind.

Freiwillige Helfer gesucht

Die Umsetzung einer solchen Großveranstaltung ist nur durch die Mitarbeit von freiwilligen Helfern möglich. Der Bikepark Brandnertal ist noch auf der Suche nach Engagierten, die beim größten Mountainbike-Downhill-Rennen Vorarlbergs mitanpacken möchten. Es bietet sich die einzigartige Möglichkeit, hinter den Kulissen mitzuwirken und ein Teil der Bike Familie Brandnertal zu werden. Anmeldung unter http://www.bikepark-brandnertal.at/anmeldung-volunteers/

Programmdetails:

Freitag  
Fahrer-Registrierung 09 – 13 Uhr, 14 – 18 Uhr
Besichtigung der Strecke zu Fuß 10 – 12 Uhr
Offizielles Training 12 – 18 Uhr
Riders Welcome Party
 
 
Samstag
Rennbüro Ab 8.30 Uhr
Verbindliches Training 09 – 12 Uhr
Non-Stop Training 12 – 13 Uhr
Top Training 13 – 14 Uhr
Streckensperre 14 – 14.30 Uhr
Qualifikation Ab 14.30 Uhr
Downhill Party mit DJ
 
Sonntag
Rennbüro Ab 8.30 Uhr
Offizielles Training 08 – 10 Uhr
Non-Stop Training 10 – 11 Uhr
Top Training 11 – 12 Uhr
Streckensperre 12 – 12.30 Uhr
Finale Ab 12.30 Uhr
Preisverleihung Ca. 20 Minuten nach dem Finale
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Brand
  • Rendezvous der Downhill-Elite mit Tschack Norris
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen