AA

Rekordkulisse bei SC Hohenems Galavorstellung

Hohenems gewinnt gegen Kufstein 7:2
Hohenems gewinnt gegen Kufstein 7:2 ©Luggi Knobel
Mit dem klaren 7:2-Heimsieg im ersten Finalspiel in der Eliteliga gegen Kufstein legt der SC Hohenems in der Best-of-Five-Serie vor und setzt schon ein Ausrufezeichen.
Beste Bilder Hohenems vs Kufstein

DIE LIVEINTERVIEWS VOR DEM ERSTEN FINALE AUS DEM HÖLLENRIEDSTADION

Eine Traumkulisse von 800 Zuschauern im Hohenemser Höllenriedstadion sah das erste Finalspiel der Eliteliga gegen den Meister Kufstein. Anfangs war das erste Endspiel noch ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Mit Fortdauer der Partie gab es für Herausforderer Hohenems mehr Spielanteile und das Endergebnis von 7:2 war auch in dieser Höhe verdient. „Ein Riesenkompliment an das ganze Team. Es war eine hervorragende Leistung. Ich bin stolz auf das starke Kollektiv der Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab. Den nur gemeinsam sind wir erfolgreich und der ersten Schritt zum Meistertitel ist mit Bravour getan worden“, freut sich SC Hohenems-Obmann Michael Töchterle nach dem grandiosen Auftritt von den Grafenstädtern.

SC Hohenems-Coach Heimo Lindner: “Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen sehr gut organisierten Gegner. Es war uns wichtig, vom ersten Bully weg das Kommando zu übernehmen. Die gleiche Taktik hatte Kufstein und so tat sich meine Mannschaft am Anfang schwer in der Offensive. Ab Mitte des ersten Drittel erhöhten wir das Tempo und übernahmen so die Kontrolle über das Spiel. Wir hatten eine sehr gute Balance zwischen Offensive und Defensive und unser Umschaltspiel hat sehr gut funktioniert. Die 1:0Führung ist verdient, die Spielanteile waren klar auf unserer Seite. Jetzt gilt es sich so schnell als möglich zu regenieren um am Montag wieder zu trainieren und am Dienstag voll fokussiert nach Kufstein zu fahren.”

Eishockey Eliteliga, Finale (Best of Five)

Spiel 1: SC Hohenems – HC Kufstein 7:2 (1:1, 2:0, 4:1)

Torfolge: 4:42 0:1 Schwarzmayr, 13:45 1:1 Stefan Spannring, 26:59 2:1 Julian Grafschafter, 32:29 3:1 Roman Scheiber, 42:39 3:2 Eder, 44:25 4:2 Fritz, 47:25 5:2 Johannes Hehle, 49:49 6:2 Roman Scheiber, 54:17 7:2 Christian Gmeiner – 800 Zuschauer!

Spiel 2: HC Kufstein – SC Hohenems Dienstag, 27. Februar, 19.30 Uhr, Stadion Kufstein

Spiel 3: SC Hohenems – HC Kufstein Samstag, 3. März, 19 Uhr, Stadion Herrenried

Falls nötig: HC Kufstein – SC Hohenems Dienstag, 6. März, 19.30 Uhr, Stadion Kufstein; SC Hohenems – HC Kufstein Freitag, 9. März, 19 Uhr Stadion Herrenried

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Rekordkulisse bei SC Hohenems Galavorstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen