Reinigungsfachfrauen bilden sich weiter

“Der Tanz mit dem Besen” – Reinigungsfachfrauen bilden sich in St. Arbogast weiter.

Zum Start in den Frühling organisiert das Frauenreferat der Katholischen Kirche eine achtteilige Seminarreihe.

St. Arbogast (pdf) Kein Tanzkurs und auch kein Frühjahrsputz – eine Seminarreihe zur Fort- und Weiterbildung der Frauen im Reinigungsdienst steckt ab 11. April hinter dem “Tanz mit dem Besen”. Organisiert vom Frauenreferat der Katholischen Kirche richtet sich dieser “Bildungs-Tanz” an jene Menschen, die oft ungesehen als gute Geister hinter den Kulissen öffentlicher Einrichtungen arbeiten – im Reinigungsdienst.

Zahlreiche Vorarlberger Gemeinden, Gesundheitsbetriebe, Schulen, Pfarren und Einzelpersonen nützen ebenfalls dieses Angebot und spendieren ihren Angestellten einen oder mehrere Seminartage im Bildungshaus St. Arbogast – als ein Zeichen der Wertschätzung für den Menschen und seine Arbeit.

Themenfindung an der Basis des Alltags
Kommunikation, Selbstwert, Umgang mit Stress, Bewältigung von Konflikten und die Vermeidung von Burnouts spannen das Themenfeld des Fortbildungsprogramms auf. Darüber hinaus wird wertvolles Wissen über schonende Körperhaltung, Gesundheitsthemen und die Vermeidung von Arbeitsunfällen vermittelt.

“Manche Frauen brauchen zunächst die Ermutigung durch ihre Vorgesetzten bzw. Personalleiter/innen, denn für sie ist es ungewohnt, ein Seminar zu besuchen. Einige haben in der Schule demotivierende Lernerfahrungen gemacht oder erwarten wenig persönlichen Gewinn von einer Fortbildung”, erklärt Dr.in Petra Steinmair-Pösel, Frauenreferentin und Projektverantwortliche. “Doch ist diese erste Hürde einmal übersprungen, zeigen sich die Frauen begeistert. Denn sowohl Seminarleiterin Josefine Schlechter als auch die Fachreferentinnen aus den Bereichen Medizin, Physiotherapie, Ergotherapie, Erste Hilfe und Beratung knüpfen direkt bei den Erfahrungen der Frauen an – so werden genau jene Themen bearbeitet, die den Teilnehmerinnen wirklich wichtig sind.”

Die Resonanz spricht für sich selbst. “Es ist jedes Mal eine Bereicherung für mich”, resümiert eine jener Frauen, die sich bereits zum sechsten Mal in die Teilnehmerinnenliste eingetragen haben. “Es war wieder ein sehr hilfreicher Tag. Ich nehme viele positive Gedanken mit nach Hause”, freut sich eine andere.

Die Seminarreihe “Der Tanz mit dem Besen” vom Frauenreferat der Katholischen Kirche wird durch das Land Vorarlberg und die Arbeiterkammer unterstützt.

Termine, Daten, Fakten:
Programm:
Mir selbst vertrauen: 11. April (Anmeldeschluss: 28. März)
Achtsam leben: 12. April (Anmeldeschluss: 28. März)
Krisen konstruktiv meistern: 13. April (Anmeldeschluss: 28. März)
Konflikte als Chance nutzen: 2. Mai (Anmeldeschluss: 18. April)
Mich vom Leben herausfordern lassen: 3. Mai (Anmeldeschluss: 18. April)
Burnout vermeiden – Kraftquellen finden: 4. Mai (Anmeldeschluss: 18. April)
Meine Stärken erkennen – und weiterwachsen: 5. Mai (Anmeldeschluss: 18. April)
Das endliche Leben lieben: 16. Juni (Anmeldeschluss: 30. Mai)

Zeit und Ort: Die Seminartage finden jeweils von 9.05 – 17.00 Uhr im Bildungshaus St. Arbogast / Götzis statt. Noch sind einzelne Plätze frei!

Kosten: 30 Euro Seminargebühr plus 16 Euro für Mittagessen und Kaffeejause
Anmeldung und Information: Margot Metzler, Frauenreferat der Katholischen Kirche Vorarlberg, T 05522 3485 209 bzw. margot.metzler@kath-kirche-vorarlberg.at

Quelle: Kath. Kirche Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Reinigungsfachfrauen bilden sich weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen